Stadt Dresden hält weiter Angebote für Ungeimpfte bereit

Dresden - Sachsen ist bundesweites Schlusslicht bei den Corona-Schutzimpfungen. Erst 49,5 Prozent aller Sachsen sind vollständig geimpft, die Impfkampagne des Freistaats läuft eher schleppend. Die Stadt Dresden hält in den kommenden Tagen deshalb weitere dezentrale Angebote für Impflinge bereit.

Am Hygiene-Museum Dresden stand gestern der Impfbus für Spontan-Impflinge bereit.
Am Hygiene-Museum Dresden stand gestern der Impfbus für Spontan-Impflinge bereit.  © Thomas Türpe

Das Deutsche Rote Kreuz Sachsen (DRK) bietet an diesem Wochenende Impfangebote für Familien in ganz Sachsen an, bei denen sich Eltern und ihre Kinder ohne Termin gemeinsam einen Piks gegen Corona abholen können.

"Die Resonanz war durchwachsen, überrannt wurden wir nicht", sagte ein Sprecher des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) gestern.

Noch heute können sich Familien unter anderem in Leipzig von 10 bis 17.30 Uhr vor dem Freizeitpark Belantis und zwischen 10 und 18 Uhr im Sonnenlandpark Oberlichtenau impfen lassen.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter über 100
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Inzidenz weiter über 100

Nächste Woche haben Dresdner an mehreren Tagen die Chance auf eine Schutzimpfung. Am Mittwoch und Donnerstag werden am Alten Schlachthof (Gothaer Straße) zwischen 10 und 17 Uhr die Impfstoffe von Biontech und Johnson & Johnson gespritzt.


Vor dem Dynamo-Heimspiel noch ein kleiner Piks.
Vor dem Dynamo-Heimspiel noch ein kleiner Piks.  © Thomas Türpe

Am Freitag steht das mobile Impfteam von 10 bis 17 Uhr am Sachsen Forum am Merianplatz. Sowohl am Freitag als auch am Samstag wird dann im Elbepark geimpft. Auch hier: kostenfrei und ohne Termin von 10 bis 18 Uhr.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal: