Tempo 100 bleibt auf der A4 in Dresden dauerhaft bestehen

Dresden - Wenn ein Provisorium zur Dauereinrichtung wird: Auf der 15 Kilometer langen Autobahnstrecke zwischen den Dreiecken Dresden-Nord und Dresden-West gilt auch in Zukunft Tempo 100. Bislang war die Geschwindigkeit nur zu Testzwecken bis Jahresende angewiesen.

Rasen verboten: 100 km/h bleiben als Tempolimit auf der Dresdner Stadtautobahn fortan bestehen.
Rasen verboten: 100 km/h bleiben als Tempolimit auf der Dresdner Stadtautobahn fortan bestehen.  © Thomas Türpe

Laut Verkehrsministerium stieg die Verkehrssicherheit im Testzeitraum seit März 2018.

Der Abschnitt der A4 war - und ist es heute noch - bekannt für beinah tägliche Unfälle, vor allem mit Lastern.

Darüber hinaus gilt die Strecke als der Abschnitt mit dem höchsten Verkehrsaufkommen auf Sachsens Autobahnen.

Allein 2019 registrierte die Zählstelle Dresden-Nord eine durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke von 103.293 Fahrzeugen, so das Ministerium. 2016 waren es 97 207 Fahrzeuge am Tag.

Das Tempolimit habe zu deutlich weniger Unfällen geführt, der Schadstoffausstoß sei gesenkt worden.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0