Umgeblasen! Baugerüst stürzt in Dresden auf die Fahrbahn

Dresden - Es musss ein Albtraum gewesen sein, als plötzlich das Baugerüst (etwa sieben Meter hoch) eines unfertigen Neubaus an der Weißeritzstraße/Ecke Wachsbleichstraße auf die Fahrbahn stürzte.

Offenbar war das Baugerüst nicht hinreichend gesichert.
Offenbar war das Baugerüst nicht hinreichend gesichert.  © Roland Halkasch

Es traf einen VW Passat und einen Porsche, die in Richtung Löbtau unterwegs waren. Teile des Gerüsts krachten direkt auf die Windschutzscheibe des Porsche 911.

Riesenglück hatte der Fahrer, dem nichts passierte. "Es wurde niemand verletzt", so Polizeisprecher Uwe Hofmann (37).

Offenbar war das Baugerüst nicht ausreichend gesichert und hatte dem aufkommenden Sturm nicht standgehalten. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab. Es kam zu Behinderungen im Berufsverkehr.

Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz
Dresden Unfall Motorradfahrer kracht in Kombi: Krankenwagen im Einsatz


Ein kleines Wunder, dass nicht mehr passierte, niemand verletzt wurde. Das Baugerüst durchschlug die Frontscheibe des Porsche.
Ein kleines Wunder, dass nicht mehr passierte, niemand verletzt wurde. Das Baugerüst durchschlug die Frontscheibe des Porsche.  © Roland Halkasch

"Wie es genau passiert ist, wird die Polizei jetzt untersuchen", so der Polizeisprecher.

Titelfoto: Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden Lokal: