Vor 60 Jahren installiert: Dresdens erste vollautomatische Ampel

Dresden - In der Bundespolitik feiert die Ampel gerade ihre Premiere. Im Dresdner Straßenverkehr wird dagegen am Freitag schon der 60. gefeiert.

Aus diesem Verkehrsturm wurde die Ampel anfangs gesteuert.
Aus diesem Verkehrsturm wurde die Ampel anfangs gesteuert.  © Straßen- und Tiefbauamt Dresden

Denn am 10. Dezember 1961 wurde an der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße die erste funktionsfähige vollautomatische Ampel in Dresden installiert. Heute hat sie im Stadtgebiet etwa 500 Enkel.

Die sind, anders als ihre Ahnin, keine Einzelanfertigung. Die damalige Ampel war nämlich speziell auf diese Kreuzung angepasst, wie das Rathaus anlässlich des Jubiläums informiert. Damit war sie in der Lage, den Verkehr über feste Signalzeiten automatisch zu regeln.

Tagsüber übernahm die Steuerung ein Polizist per Bedienpult in einem Verkehrsturm.

Autokorso durch Dresden, Proteste auch in Radbeul
Dresden Corona Autokorso durch Dresden, Proteste auch in Radbeul

Erst zehn Jahre später wurde die erste Steuerzentrale für mehrere Ampeln zwischen Albertplatz und Georgplatz eingerichtet, von der aus sich verschiedene Programme für Stau, wenig Verkehr oder Regen einstellen ließen.

Moderne Technik erfasst heute das Verkehrsaufkommen

Seit genau 60 Jahren steht an dieser Kreuzung eine Ampel.
Seit genau 60 Jahren steht an dieser Kreuzung eine Ampel.  © Straßen- und Tiefbauamt Dresden
Gleichgeblieben sind nur die drei Farben.
Gleichgeblieben sind nur die drei Farben.  © Petra Hornig

Mittlerweile sind alle Ampeln einer Kreuzung über unterirdische Kabel mit einem Schaltkasten verbunden, der sie steuert. Induktionsschleifen in der Straße, Wärmebildkameras oder Infrarotsensoren erfassen dabei das Verkehrsaufkommen.

"In der Verkehrsleitzentrale laufen alle Informationen zusammen. Fachleute überwachen, dass alle Lichtsignalanlagen regelgerecht arbeiten", erklärt Bauamtschefin Simone Prüfer (56).

Titelfoto: Petra Hornig, Straßen- und Tiefbauamt Dresden

Mehr zum Thema Dresden Lokal: