Wasserrohrbruch in verlassener Dresdner Wohnung: Handwerker finden einsamen Exoten-Vogel!

Dresden - Nanu, Kakadu? Zu einem etwas außergewöhnlichen Polizeieinsatz kam es am Mittwochabend im Dresdner Stadtteil Cotta. Hier wurde nämlich ein einsamer Exoten-Vogel gerettet.

Einen Kakadu fanden die Handwerker in der verlassenen Wohnung in Dresden-Cotta. (Symbolbild)
Einen Kakadu fanden die Handwerker in der verlassenen Wohnung in Dresden-Cotta. (Symbolbild)  © Uli Deck/dpa

Voraus gegangen war ein Wasserrohrbruch in einem Mehrfamilienhaus im Limbacher Weg.

Handwerker eilten zunächst in die unbewohnte Wohnung im fünften Stock.

Als sie dort ankamen, fiel ihnen ein Kakadu in einem Vogelkäfig auf. Entsprechend riefen sie umgehend die Polizei.

Diese wiederum "forderten die Kollegen des Gerätewagen Tier, welche das Tier mit spezieller Schutzausrüstung behutsam aus dem Käfig nahmen und ins Tierheim transportierten", so die Feuerwehr Dresden am Donnerstagmorgen.

Dem Kakadu geht es gut, die Polizei ermittelt

Vor Ort wird das Tier nun weiter versorgt, ihm geht es soweit gut.

Wie es dahin kam und wem es gehört, ist derzeit noch Teil der Ermittlungen.

Titelfoto: Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema Dresden Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0