Wintersport in Elbflorenz: So viel Spaß haben Schnee- und Eis-Fans jetzt

Dresden - Sachsen, ein Wintermärchen!

Opa Sighard Jakubski (76) hatte beim Rodeln mit seinen Enkeln Adam (4) und Wanja (7) nahe der Staatskanzlei Freude.
Opa Sighard Jakubski (76) hatte beim Rodeln mit seinen Enkeln Adam (4) und Wanja (7) nahe der Staatskanzlei Freude.  © Holm Helis

Es herrschen paradiesische Bedingungen für Wintersportler. Hier treffen sich Loipen-Fans, Rodler und Schlittschuhläufer in und um Dresden.

  • Frisch gespurt: Des SV Elbland Meißen-Coswig hat in Zusammenarbeit mit der Wettinischen Forstverwaltung 30 Kilometer geloipt zwischen Coswig, Radebeul und Auer verwandelt. +++ In Hermsdorf (bei Ottendorf-Okrilla) locken Loipen Langläufer. Einstiege auch in Weixdorf (Friedhof) und Grünberg (Spielplatz). +++ Die Golfanlage in Dresden-Ullersdorf bietet sich auch zum Langlaufen an. Sie hat für Gäste mit Ski den Platz geöffnet und gespurt.
  • Die Top Five der Rodelberge in Dresden: Hutberg (Weißig), Trümmerberg am Ostragehege, Hummelmühle in Kreischa, Abfahrt an der Waldschlößchenbrücke, Hellerberge (Park an der Proschhübelstraße)
160 Millionen Euro teure Sanierung: Erster Stadtrat fordert Brückenzoll für Blaues Wunder!
Dresden Politik 160 Millionen Euro teure Sanierung: Erster Stadtrat fordert Brückenzoll für Blaues Wunder!
  • Eisprinzessinnen und -prinzen treffen sich: im Großen Garten auf dem Carolasee und auf dem Zwingerteich. In diesem Zusammenhang warnt jedoch das Dresdner Umweltamt vorm Betreten der Eisflächen: "Die Tragfähigkeit wird nicht überprüft. Daher besteht grundsätzlich die Gefahr einzubrechen." Auch auf den Teichen in Moritzburg tummeln sich schon Kufensportler.
Auf dem Moritzburger Schlossteich drehte Familie Kunert auf Kufen Runden. Ronny (44), Gerlinde (38), Carlotta (6) und Greta (4) hatten dabei viel Spaß.
Auf dem Moritzburger Schlossteich drehte Familie Kunert auf Kufen Runden. Ronny (44), Gerlinde (38), Carlotta (6) und Greta (4) hatten dabei viel Spaß.  © Thomas Türpe
Kai Schulz war auf den verschneiten Elbwiesen unterhalb des Blauen Wunders mit Langläufern unterwegs.
Kai Schulz war auf den verschneiten Elbwiesen unterhalb des Blauen Wunders mit Langläufern unterwegs.  © Steffen Füssel
Zauberhaft! Der verschneite Zwinger mit seinem Kronentor und Putten.
Zauberhaft! Der verschneite Zwinger mit seinem Kronentor und Putten.  © Holm Helis

Die lokale Freiwillige Feuerwehr mahnt dabei weiterhin zur Vorsicht - besonders an und in der Nähe der Abläufe der Teiche kann das Eis wenig belastbar sein.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Lokal: