Männer verletzt, junge Frauen belästigt: Polizei nimmt 35-Jährigen fest

Dresden - Am Samstagabend sind ein 20-Jähriger und ein 26-Jähriger bei einer Auseinandersetzung am Albertplatz verletzt worden.

Eine Straßenbahn hält am Albertplatz. Der 35-jährige Tatverdächtige griff zwei junge Männer zusammen mit anderen Personen am Albertplatz an. (Archivbild)
Eine Straßenbahn hält am Albertplatz. Der 35-jährige Tatverdächtige griff zwei junge Männer zusammen mit anderen Personen am Albertplatz an. (Archivbild)  © Petra Hornig

Der 26-Jährige wurde gegen 21.50 Uhr von einer Gruppe mehrerer Personen angegriffen.

Einer versuchte, sein Handy zu klauen. Doch der junge Mann wehrte sich, sodass dies nicht gelang. Aufgrund der Gegenwehr wurde er jedoch offenbar mit einem Messer verletzt. Auch sein 20 Jahre alter Begleiter erlitt eine Stichverletzung. Zudem sprühte einer der Täter mit Reizgas. Beide jungen Männer mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei nahm in der Folge einen Algerier fest, der schon in der Vergangenheit mit verschiedenen Identitäten aufgefallen war. Bei ihm wurde unter anderem ein Messer und ein Reizstoffsprühgerät gefunden.

Der 35-Jährige erhielt eine Anzeige wegen versuchten Raubes und gefährlicher Körperverletzung. Darüber hinaus wird gegen ihn wegen weiterer Straftaten ermittelt.

Der Algerier entblößte sich offenbar vor einer 18-Jährigen auf der Rothenburger Straße und bedrängte sie.

Zuvor hatte der Mann bereits in einer Straßenbahn vor zwei jungen Frauen (16,17) an seinem Penis herumgespielt und die 17-Jährige geschlagen.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0