Mann sucht in Dresden sein Auto: Jetzt wird gegen ihn ermittelt!

Dresden - Am Sonntag erreichte die Polizei Dresden gegen 13.25 Uhr der Notruf eines Mann (39), der im Stadtteil Seevorstadt verzweifelt sein Auto suchte. Jetzt wird gegen ihn ermittelt.

An dieser Tankstelle an der Wiener Straße hatte der Mann (39) seinen Kia abgestellt und glaubte, dass das Fahrzeug geklaut worden sei.
An dieser Tankstelle an der Wiener Straße hatte der Mann (39) seinen Kia abgestellt und glaubte, dass das Fahrzeug geklaut worden sei.  © Thomas Türpe

Der 39-jährige alarmierte selbst die Polizei und teilte mit, dass ihm sein Kia gestohlen worden war.

Er habe in einer Tankstelle an der Wiener Straße eingekauft. Als er wieder rauskam, sei der Wagen weg gewesen.

Die Beamten stellten fest, dass der Kia gar nicht geklaut wurde, sondern noch immer auf dem Gelände der Tankstelle stand. Allerdings an einer anderen Stelle, als vom Anrufer vermutet.

Dresden: 1022-Meter-Stollen in Dresden! Weihnachts-Weltrekord für den kleinen Louis (7)
Dresden 1022-Meter-Stollen in Dresden! Weihnachts-Weltrekord für den kleinen Louis (7)

Als sie den Fahrer zu seinem Auto brachten, fiel ihnen auf, dass der Mann eine ordentliche Fahne hatte und ganz offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand.

Ein angeordneter Alkoholtest vor Ort ergab rund 3,2 Promille.

Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehrs.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe, Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Dresden: