Mann verliert in Dresden Rucksack mit Arbeitslohn, doch er hat Glück im Unglück

Dresden - Glück im Unglück: Ein 58 Jahre alter Mann hat am Montag in einer Dresdner S-Bahn seinen Rucksack verloren, in dem sich auch sein im Ausland verdienter Arbeitslohn für mehrere Monate befand.

Der Rucksack mit Bargeld im fünfstelligen Bereich ging in einer Dresdner S-Bahn verloren. (Symbolbild)
Der Rucksack mit Bargeld im fünfstelligen Bereich ging in einer Dresdner S-Bahn verloren. (Symbolbild)  © Eric Münch

Wie die Bundespolizeiinspektion Dresden am Dienstag mitteilte, hatte ein Zugbegleiter den Rucksack gefunden und bei der Bundespolizei abgeliefert. 

Allerdings hatte zu diesem Zeitpunkt schon ein Dieb das Gepäckstück durchsucht und eine Börse mit Geldkarte und Personalausweis entwendet. 

Den Arbeitslohn - ein knapp fünfstelliger Betrag - fand er aber nicht. 

Dresden: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit VW: Bei der Kontrolle kommt einiges ans Licht
Dresden Crime Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit VW: Bei der Kontrolle kommt einiges ans Licht



Er lag in einem separaten Teil unten im Rucksack, hieß es.

Titelfoto: Eric Münch, 123rf.com/ismagilov

Mehr zum Thema Dresden: