34-Jähriger angeklagt: Vergewaltigung auf dem Club-Klo?

Dresden - Was geschah auf der Toilette im Club im Industriegelände? Diese Frage muss das Dresdner Amtsgericht klären. Auf der Anklagebank sitzt Faouzi B. (34) aus Marokko. Er soll dort eine 21-Jährige vergewaltigt haben. Für den Prozess ist die Öffentlichkeit in weiten Teilen ausgeschlossen.

Der Marokkaner Faouzi B. (34) wird der Vergewaltigung beschuldigt.
Der Marokkaner Faouzi B. (34) wird der Vergewaltigung beschuldigt.  © Holm Helis

Die Polizei meldete Ende September 2019 den mutmaßlichen Übergriff. "Die alarmierten Polizeibeamten nahmen den Verdächtigen noch vor Ort fest", stand in dem Bericht. 

Zwischenzeitlich wurde Faouzi B. gegen Kaution entlassen.

Laut Anklage hatte er sich in einer Klo-Kabine mit der Frau geküsst. Sie wollte dann gehen, er soll sie festgehalten und vergewaltigt haben. 

Der Club teilte seinerzeit mit, dass sich das mutmaßliche Opfer sofort danach beim Personal gemeldet habe. Die Türsteher hätten daraufhin die Polizei gerufen und Faouzi B. am Verlassen des Geländes gehindert.

Was genau hinter der Toilettentür geschah, muss das Schöffengericht ergründen und bewerten. Urteil folgt. 

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0