Maske auf beim Einkaufen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute in Dresden

Dresden - Inzidenz rauf, Regeln dazu, Inzidenz runter, Lockerungen dazu. Wieder einmal hat in Dresden die Inzidenz die 10er-Marke den fünften Tag in Folge überschritten. Das bedeutet für Dresdner nicht nur, dass - ab Montag, den 16. August - wieder eine Maske beim Einkaufen getragen werden muss.

In Geschäften muss nun wieder eine Maske getragen werden.
In Geschäften muss nun wieder eine Maske getragen werden.  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Stadt Dresden am Sonnabend informiert, greifen ab Montag auch wieder Kontaktbeschränkungen. Das bedeutet, dass zehn Personen unabhängig von der Zahl der Hausstände zusammenkommen dürfen, wobei Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt werden.

Hochzeiten und Beerdigungen sind mit bis zu 50 Personen möglich. Auch hier werden Geimpfte und Genesene nicht mitgezählt.

In Kulturhäusern und bei Sportveranstaltungen gilt Testpflicht, sofern ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Unfall am Großen Garten: Bus muss plötzlich bremsen, drei Menschen verletzt
Dresden Unfall Unfall am Großen Garten: Bus muss plötzlich bremsen, drei Menschen verletzt

Auch Clubs und die Gastronomie müssen sich umstellen:

Besucherinnen und Besucher von Diskotheken und Clubs müssen einen tagesaktuellen Test vorwiesen.

Restaurants und Kantinen müssen im Innenbereich wieder Kontaktdaten der Besucher erfassen.

Besucher von Dampfbädern oder Dampfsaunen kommen ohne tagesaktuellen Test nicht ins Vergnügen, gemeinsam mit anderen zu schwitzen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden: