Millionen-Raub im Grünen Gewölbe: Autohändler gab entscheidenden Tipp

Dresden - Die Fahndung nach den Tätern nach dem Jahrhundert-Raub im Dresdner Grünen Gewölbe läuft auf Hochtouren. Einem RTL-Reporter gelang es jetzt, den Verkäufer ausfindig zu machen, der das Fluchtauto verkauft haben soll.

Dieser Wagen wurde offenbar später lackiert und zur Tat benutzt. 
Dieser Wagen wurde offenbar später lackiert und zur Tat benutzt.   © Polizei Dresden

Am Donnerstag veröffentlichte die Polizei ein erstes Phantombild eines der mutmaßlichen Täter. Und auch Fotos des Fluchtfahrzeuges, ein Audi S6 von 2006, wurden geteilt. 

Bilder aus einer Überwachungskamera vom Tattag zeigen einen weißen Audi. Aber: "Das Fluchtfahrzeug ist möglicherweise kurz vor der Tat am 25. November 2019 farblich verändert wurden", sagte Oberstaatsanwalt Jürgen Schmidt (44). Vorher soll der Audi blau gewesen sein.

RTL hat jetzt offenbar den Autohändler ausfindig gemacht, der den Audi verkauft haben soll. Laut Polizei wurde der Wagen 2017 abgemeldet und im August 2019 von einem "jungen Mann bei dem Verkäufer in Magdeburg abgeholt."

Dem Fernsehsender bestätigte der Mann, den blauen Audi verkauft zu haben. Mit seiner Hilfe konnte auch ein erstes Phantombild angefertigt werden. 

Offenbar sieben Menschen an Raub beteiligt

Bei der Flucht war der Wagen weiß. 
Bei der Flucht war der Wagen weiß.   © Polizei Dresden

Obwohl es Überwachungskameras auf dem Gelände gibt, sollen die Beamten diese bislang noch nicht ausgewertet haben.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tat von langer Hand geplant gewesen war. Nach dem spektakulären Coup, der nur wenige Minuten dauerte und bei dem die Täter wertvolle Juwelen mitgehen ließen, zündeten sie den Wagen in einer Tiefgarage in der Kötzschenbroder Straße an und verschwanden. 

Seitdem fehlt jede Spur von ihnen und den Schätzen. Insgesamt sollen sieben Menschen an dem Raub beteiligt gewesen sein, so die Kommissare.

Bei der eigens gegründeten Soko Epaulette sind mittlerweile rund 1300 Hinweise eingegangen. Wer weitere Beobachtungen zu dem blauen bzw weißen Audi S6 gemacht habe, solle sich unter 0351/483 22 33 bei der Dresdner Polizei melden. 

Dieses Phantombild konnte mittlerweile angefertigt werden. 
Dieses Phantombild konnte mittlerweile angefertigt werden.   © Polizei Dresden
Der Audi S6 aus dem Baujahr 2006. 
Der Audi S6 aus dem Baujahr 2006.   © Polizei Dresden
Nach der Tat wurde das Grüne Gewölbe genau untersucht.
Nach der Tat wurde das Grüne Gewölbe genau untersucht.  © Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0