Modelltest mit Restaurants für Ostern geplant!

Dresden - Im Kurländer Palais arbeitet ab dem heutigen Samstag das wahrscheinlich schönste Corona-Testzentrum.

Wo früher sein Fisch-Restaurant war, lässt sich Wirt Gerd Kastenmeier (51) selbst testen.
Wo früher sein Fisch-Restaurant war, lässt sich Wirt Gerd Kastenmeier (51) selbst testen.  © Thomas Türpe

In den historischen Mauern betreibt Turner und Olympia-Kader Andreas Bretschneider (31) mit seiner Chemnitzer Firma "Team Feel Good Be.Safe Test GmbH" ein Testzentrum mit 15 Kabinen (Mo-Fr 6-18 Uhr, Sa 10-18 Uhr):

"Ich will alles dazu beitragen, damit öffentliches Leben wieder stattfinden kann."

Deshalb hat er mit seinem Team eine App entwickelt. "Be.Safe" verknüpft das Testergebnis mit möglicher Bewegungsfreiheit.

Dresden: Dresdens neue Super-Schwimmhalle: 23-Millionen-Euro-Bau in Prohlis endlich eröffnet!
Dresden Dresdens neue Super-Schwimmhalle: 23-Millionen-Euro-Bau in Prohlis endlich eröffnet!

Jeder positive Test wird an das Gesundheitsamt gemeldet. Nur negativ Getestete dürfen "Grüne Zonen" (Restaurants, Theater & Co.) besuchen. Der Test gilt 24 Stunden.

Erst testen, dann per App ins Lokal - das wünscht sich Turner Andreas Bretschneider (31).
Erst testen, dann per App ins Lokal - das wünscht sich Turner Andreas Bretschneider (31).  © Thomas Türpe

"Ein erster Modelltest könnte Ostern rund um die Frauenkirche starten. Wir sind mit der Stadt im Gespräch", so Bretschneider.

Titelfoto: Montage: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: