Vatertag steht an: Lokale wappnen sich in der Corona-Krise

Dresden - Am heutigen Mittwoch müssen die Wirte die Ärmel hochkrempeln! Der morgen erwartete Ansturm von Herrentags-Ausflüglern stellt die Gastronomen vor ihre erste große Bewährungsprobe mit Corona-Hygienevorschriften. Zugleich sind sie froh, dass es heute in der Kasse klingeln wird.

Radler Daniel Barth (46, l.) bremst am frisch eröffneten Radweg für eine Einkehr ins "Kobalt" von Clemens Lutz (49) ab.
Radler Daniel Barth (46, l.) bremst am frisch eröffneten Radweg für eine Einkehr ins "Kobalt" von Clemens Lutz (49) ab.  © Norbert Neumann

Damit kein Radler die "Abfahrt" zum Bar-Bistro "Kobalt" im Basteischlösschen am Terrassenufer verpasst, hatte Wirt Clemens Lutz eine clevere Idee. Er stellte "Verkehrsschilder" mit Einkehr-Hinweis am Radweg auf. 

"Ausflügler können bei mir einen herrliche Rast direkt an der Elbe einlegen." Im "Johannstädter Fährgarten" rüstet Jens Bauermeister (55) ausgabetechnisch auf. "Ich stelle zusätzlich einen zweiten Grill für Bratwürste und Steaks und einen Bierwagen auf, damit sich keine Schlangen bilden und die Hygienevorschriften eingehalten werden können."

"Wir sind bestens vorbereitet", versichert "ElbeGarten"-Wirt Andreas Wünsche (56) am Blauen Wunder. "Wir halten ab 10 Uhr 1000 Liter Feldschlösschen, Radeberg, Paulaner und Hackerpschorr schön kühlt bereit." 

Das neue, größere Ausschankhaus garantierte eine flotte Bedienung trotz Mindestabstand. 

Ansturm auch bei anderen Lokalen erwartet

Macht mit seinem leckeren Grillangebot schon mal Appetit auf morgen: "Fährgarten"-Wirt Jens Bauermeister (55).
Macht mit seinem leckeren Grillangebot schon mal Appetit auf morgen: "Fährgarten"-Wirt Jens Bauermeister (55).  © Norbert Neumann

Mit einem Straßenverkauf von 11-20 Uhr will Wirt Thomas Böhme (59) vor seinem Laubegaster Kult-Lokal "Zum Gerücht" Ausflügler versorgen. "Mit Laubegaster Bier und gezupfter Schweinshaxe im Fladenbrot und einem Schnäpschen dazu."

Auf Familienbesuch hofft das Erlebnisrestaurant "Dresden 1900" am Neumarkt. "Wir haben von 12 bis 18 Uhr Oberschaffner Karl-Heinz Bellmann zur Unterhaltung engagiert. Es gibt als Special Bratwurst mit Kartoffelsalat - und für Kinder gratis Popcorn", so Wirt Ricco Geithner (52). 

Mega-Ansturm erwartet auch die "Hofewiese" in der Dresdner Heide. Wirt Holger Zastrow (51) hat vorgesorgt: "Wir haben die Ausgaben auf viele kleine Stationen verteilt und außerdem einen Straßenverkauf in Betrieb." 

Die Logistik wurde überdacht und so gestaltet, dass sich Bratwurst-Wartende und Eis-Ansteher nicht ins Gehege kommen. Ein Kulturprogramm gibt es in diesem Jahr nicht.

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0