Nach 50 Jahren Festivals: Dresdens Dixie-König Schlese sagt Tschüss

Dresden - 50 Jahre Internationales Dixieland Festival - mit fünf Jahrzehnten als Festivalchef hält Joachim Schlese (82) einen Weltrekord.

Festivalchef Joachim Schlese (82) blickt mit seiner Frau Carmen (45) auf eine Dixieland-Erfolgsbilanz zurück.
Festivalchef Joachim Schlese (82) blickt mit seiner Frau Carmen (45) auf eine Dixieland-Erfolgsbilanz zurück.  © Steffen Füssel

Was 1971 mit sechs Bands begann, hat sich mit jährlich rund 300.000 Besuchern zum größten und ältesten Oldtimer-Jazz-Festival der Welt etabliert.

551 Bands aus 48 Ländern holte Schlese nach Dresden - viele waren vom Flair und dem jazzkundigem Publikum so begeistert, dass sie mehrfach zum Festival anreisten.

Mit dieser Erfolgsbilanz verabschiedete sich Schlese am Freitag als Festivalchef. "Ich bin stolz auf das, was ich geschafft habe", sagte Schlese bescheiden.

Nur einen Traum konnte er sich nicht erfüllen: eine Dixie-Abschlussveranstaltung im Dynamo-Stadion.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: