Nach BER-Eröffnung: Ist am Flughafen Dresden bald gar nichts mehr los?

Dresden - Ja, die Zeit nach Corona wird kommen. Und ja, die Menschen werden vermutlich wieder in den Urlaub fliegen. Die Frage ist nur, wohin und von welchem Airport. Denn mit dem neuen Berliner Flughafen ergeben sich plötzlich völlig neue Möglichkeiten. Und Dresdens beschaulicher Startplatz wird somit gehörig in die internationale Zange genommen.

Eine Maschine hebt vom Flughafen Dresden ab. Wie lange noch? (Archivbild)
Eine Maschine hebt vom Flughafen Dresden ab. Wie lange noch? (Archivbild)  © Sebastian Kahnert/dpa

Viele hatten schon nicht mehr daran geglaubt, doch der Betrieb am BER im Berliner Süden läuft. Von Dresden aus braucht man mit dem Auto keine zwei Stunden, auch der Prager Flughafen ist ebenso schnell zu erreichen. 

Mit großen internationalen Zielen, die teilweise sogar recht günstig zu haben sind. Da kommen also keine leichten Zeiten auf Dresden zu. Zuletzt wurden schon die Verbindungen nach Barcelona und St. Petersburg gestrichen. 

Auch in Leipzig hat die Lufthansa gerade den innerdeutschen Flugbetrieb eingestellt.

Dresden: Nach Ullersdorf: Zweiter Golfplatz für Elaskon-Boss
Dresden Kultur & Leute Nach Ullersdorf: Zweiter Golfplatz für Elaskon-Boss

Zwar sieht der Freistaat auf Anfrage im BER "keine Konkurrenz" und verweist auf die sehr guten Verkehrsanbindungen von Dresden und Leipzig. 

Doch hinter den Kulissen macht sich das Land als Haupteigentümer (77,29 Prozent) schon Gedanken, wie Dresden auf Dauer zu halten ist. 

Flughafen in Prag ist auch per Bahn gut angebunden

Suchender Blick auf die Anzeigetafel: Internationale Flüge ab Dresden sind überschaubar. Mehr Möglichkeiten bieten Berlin und Prag.
Suchender Blick auf die Anzeigetafel: Internationale Flüge ab Dresden sind überschaubar. Mehr Möglichkeiten bieten Berlin und Prag.  © Lutz Hentschel

Von der Flughafenholding selbst heißt es höflich: "Wir freuen uns mit den Berlinern und Brandenburgern, dass der BER jetzt fertig ist. Wie bisher werden Menschen aus unserem Einzugsgebiet mitunter ab Berlin fliegen. Umgedreht fliegen aber auch weiterhin Berliner und Brandenburger ab Leipzig und Dresden." 

Beim Frachtverkehr sei Leipzig ohnehin die Nummer 1 im Osten ...

Die Zukunft wird zeigen, wie sich Dresden zwischen den Angeboten aus Prag und Berlin positionieren kann. 

Dresden: Hasspostings, Beschimpfungen, Gewalt: Stadt Dresden schießt gegen Corona-Leugner
Dresden Lokal Hasspostings, Beschimpfungen, Gewalt: Stadt Dresden schießt gegen Corona-Leugner

Fakt ist schon jetzt: Nicht nur über die Autobahn (Stichwort Fernbus) sind die Flughäfen zu erreichen. 

Ein Bahnsprecher: "Aus Dresden bestehen im Zweistundentakt sieben umsteigefreie IC-Verbindungen pro Tag und Richtung mit einer Reisezeit von 1,38 Stunden."

Titelfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Mehr zum Thema Dresden: