Nach Corona-Ausbruch in Dresdner Wohnhaus: Alle 150 Bewohner müssen heute zum Test

Dresden - Nachdem zehn Personen in einem Haus auf der Altenzeller Straße positiv auf Corona getestet wurden, hat das Gesundheitsamt nun die Testung von allen Bewohnern und Bewohnerinnen angeordnet.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses müssen nun zum Corona-Test.
Alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses müssen nun zum Corona-Test.  © Tino Plunert

Die 150 Personen werden ab dem heutigen Montag von den Johannitern und der DKMS verpflichtend getestet, wie die Stadt auf Facebook mitteilte.

Drei Familien und deren Kinder sind bereits positiv getestet worden, bei vier von den zehn Betroffenen wurde sogar eine Infektion mit der gefährlicheren Delta-Variante festgestellt.

Um deren Ausbreitung zu verhindern, müssen nun alle zum Test, der in einem nahegelegenen Testcenter stattfindet.

Dresden: Hilfe, Nacktschnecken fallen über unsere Gärten in Dresden her!
Dresden Lokal Hilfe, Nacktschnecken fallen über unsere Gärten in Dresden her!

Von den positiven Fällen sind auch Kitas und Schulen betroffen: Weil auch mehrere Kinder positiv auf Corona getestet wurden, mussten Kontaktpersonen aus der Kita "Spatzenvilla", der 113. Grundschule, der 120. Grundschule, der 14. Grundschule, der 35. Oberschule und des Bertolt-Brecht-Gymnasiums bereits in Quarantäne.

Die Stadt appelliert deshalb: "Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes vor allem in Innenräumen ist nach wie vor – auch wenn es bei der Wärme sehr belastend sein kann – unerlässlich."

Bereits vor einigen Wochen musste ein Hochhaus auf der Hildebrandstraße 7 zunächst komplett in Quarantäne, weil zuvor ein 30-jähriger Bewohner an der Delta-Variante des Coronavirus verstorben war.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden: