Nach TAG24-Bericht: Spendenwelle für gestrandetes Wandertheater

Dresden - Ob im Theater, Varieté oder Zirkus - die Dresdner lieben Kultur. Und lassen keinen Künstler in Not hängen. Eine Welle der Hilfsbereitschaft sichert auch der 14-köpfigen Schauspielerfamilie des Wandertheaters "Zauberland" das Überleben.

Retter und Gerettete (v.l.): Objektverwalter Volker Jost (52), Wirt Thomas-Kian-Zenker (37), Kathrin (54) und Tino Walcha (52) von "Heidesaft", Holger Damm (62, Gelos), Gina (36), Wolle Förster (66), Markus (59) und Petra Sperlich (57).
Retter und Gerettete (v.l.): Objektverwalter Volker Jost (52), Wirt Thomas-Kian-Zenker (37), Kathrin (54) und Tino Walcha (52) von "Heidesaft", Holger Damm (62, Gelos), Gina (36), Wolle Förster (66), Markus (59) und Petra Sperlich (57).  © Steffen Füssel

Markus Sperlich (57), seine Kinder und Enkel mussten Corona-bedingt ihr Winterquartier im Alberthafen aufschlagen.

Fast ein Jahr ohne Einnahmen, aufgebrauchte Ersparnisse - zu allem Unglück brach noch ihr Theaterzelt unter der Schneelast ein (TAG24 berichtete).

Im März vergrößert sich die Familie um ein siebtes Enkelkind - auch für das Baby muss noch gesorgt werden.

Dresden zeigt Herz: Die Objektverwaltung des Alberthafens verzichtet für das Theaterquartier im März und April auf die Miete: "Wir unterstützen Stammmieter auch in schlechten Zeiten."

Alberthafen-Wirt und Nachbar Thomas Kian-Zenker (37) spendierte einen 100-Euro-Speisengutschein.

1000 Euro für die Baby-Erstausstattung

Die Siebenlehner Obstkelterei Heide brachte Säfte und alkoholfreien Glühwein vorbei. Der Getränkegroßhandel Gelos zückte einen 100-Euro-Getränkegutschein.

"Ich mache 1000 Euro locker, damit Gina für ihr Baby eine Erstausstattung kaufen kann", so Multiunternehmer Wolle Förster (66).

Der Taubenheimer Bäcker Udo Theilig half mit Gasflaschen zum Heizen und mit Lebensmitteln.

"Wir sind sehr dankbar für diese große Solidarität. Es ist schön, dass uns die Dresdner, vor denen wir so oft gespielt haben, nicht vergessen", so Sperlich.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0