Neue Freiheit auf Pedalen: Dresdner Polizei bringt Flüchtlingsfrauen das Radeln bei

Dresden - Der erste Tritt in die Pedale bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen: Seit zehn Jahren bringt der Ausländerrat Dresden mit der Polizei erwachsenen Flüchtlingsfrauen das Radfahren bei. Das bringt nicht nur mehr Freiheit, sondern auch neue Freunde.

Tschetschenin Ruman Saikhanova (36, M.) konnte nach drei Tagen Training schon einhändig fahren.
Tschetschenin Ruman Saikhanova (36, M.) konnte nach drei Tagen Training schon einhändig fahren.  © Ronald Bonss

Die Raderfahrungen von Ruman Saikhanova (36) sind einige Jahre her: "In Tschetschenien bin ich nur ab und zu mal im Hof gefahren", sagt die Lehrerin. "Aber draußen zu fahren, davor hatte ich Angst."

Kein Wunder, denn in Tschetschenien ist Radfahren für Frauen tabu. Ruman ist überzeugt: Wenn das mit dem Rad klappt, ist auch der Führerschein nicht mehr weit!

Auch dafür hat sie, neben dem Deutschkurs, schon angefangen zu büffeln. Ihre Gedanken beim ersten Pedaltritt? "Endlich darf ich das!", sagt sie strahlend.

Schwerer Unfall in Dresden: Lkw und Auto kollidieren, mehrere Verletzte
Dresden Unfall Schwerer Unfall in Dresden: Lkw und Auto kollidieren, mehrere Verletzte

Doch bei aller Freude haben die Radkurse einen traurigen Ursprung: "Nach dem Mord an Marwa El-Sherbini haben wir vor zwölf Jahren einen Frauentreff gegründet", sagt Olga Sperling (43).

Fahrradtraining wie in der Schule

Anfänger üben erst einmal Balancehalten auf dem Roller.
Anfänger üben erst einmal Balancehalten auf dem Roller.  © Ronald Bonss

"Hier konnten sich vor allem Musliminnen austauschen. Schon in den ersten Gesprächen kam dabei der Wunsch nach dem Radfahren auf." Mit Unterstützung durch die Polizei und gespendeten Rädern startete der erste Kurs im Sommer 2011.

Seit Anfang an dabei ist auch Polizeihauptmeisterin Constanze Richter (51): "Wir machen das wie bei den Schulkindern", erklärt die Präventionsbeamtin.

"Da fangen wir mit den Verkehrszeichen und dem Rad an sich an." Um erst mal Balance zu halten, geht es auf den Roller. Später kommt dann Gegenverkehr dazu.

Dresden: Dresdner Gastronom sauer: "Hollywood hat mein Restaurant eingemauert"
Dresden Dresdner Gastronom sauer: "Hollywood hat mein Restaurant eingemauert"

"Ein schöner Nebeneffekt ist, dass sie auch uns Polizisten mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen."

Nach einer Woche können die meisten sicher Rad fahren. Ende dieser Woche werden es insgesamt 290 sein. Mehr Infos zu dem Projekt findet Ihr unter: www.auslaenderrat.de.

Titelfoto: Ronald Bonss

Mehr zum Thema Dresden: