Neues Konzertprojekt: "Miss Rockester" wird zur Miss Orchester

Dresden - Mega-Shows von Pop-Stars, Auftritte von Songwritern, Konzerte von Rock- und Indiebands - da feiern junge Leute.

Hoch konzentriert: "Miss Rockester" Silvana Mehnert (42) bei der Probe im Riesaer Stammhaus der Elbland Philharmonie.
Hoch konzentriert: "Miss Rockester" Silvana Mehnert (42) bei der Probe im Riesaer Stammhaus der Elbland Philharmonie.  © Christian Juppe

Wie cool ein Orchesterkonzert sein kann, beweist eine Sängerin der Dresdner A-cappella-Band medlz. Silvana Mehnert (42) hat sich als Solo-Künstlerin "Miss Rockester" einen Traum erfüllt: Sie hat ihre Kompositionen für das Album "Mein Moment." in großer Besetzung mit der Elbland Philharmonie Sachsen aufgenommen.

"Zwei Jahre lang musste ich wegen Corona darauf warten, dass mein Album mit Publikum Premiere feiern kann", sagt Silvana.

Nun endlich ist es so weit: Am 10. November (20 Uhr, Tickets: ab 28 Euro) wird "Mein Moment." mit 46 Musikern unter Leitung des Leipziger Kapellmeisters Tobias Engeli bei den Jazztagen Dresden im Ostra Dome uraufgeführt.

Dresden: Jede Woche 34.000 Anfragen! Bei SachsenEnergie glühen die Drähte
Dresden Jede Woche 34.000 Anfragen! Bei SachsenEnergie glühen die Drähte

Ein zweites Orchesterkonzert findet am 28. Januar im Theater Meißen statt.

"Und eigentlich will ich mit diesem Cross-over-Projekt in ganz Deutschland auftreten und junge Leute begeistern - unter anderem mit Schulkonzerten", wünscht sich Silvana.

Orchester und Band proben für die gemeinsame Uraufführung des Albums "Mein Moment."
Orchester und Band proben für die gemeinsame Uraufführung des Albums "Mein Moment."  © Christian Juppe
Arrangeur Tim Jäkel (43) springt bei den Proben für seinen Kollegen Tobias Engeli als Dirigent ein.
Arrangeur Tim Jäkel (43) springt bei den Proben für seinen Kollegen Tobias Engeli als Dirigent ein.  © Christian Juppe

Silvana Mehnert will Begeisterung für Orchestermusik wecken

Deshalb bewarb sich die Musikerin mit ihrer Idee beim "Simul+Mitmachfonds 2022" - und wird mit 10.000 Euro gefördert.

"Das Geld fließt in Werbematerial und ein Video, mit dem meine Band und ich an Nachwuchsorchester herantreten wollen." Denn natürlich kann sie nicht mit der Elbland Philharmonie kreuz und quer durch Deutschland reisen.

"Aber ich kann mit meiner Band mit Orchestern vor Ort zusammenarbeiten - und überall die Begeisterung für Orchestermusik wecken." Klingt gut!

Titelfoto: Montage: Christian Juppe (2)

Mehr zum Thema Dresden: