Neumarkt-Experten protestieren gegen Denkmalschutz am Goldenen Reiter

Dresden - Der Neustädter Markt könnte schon bald zu großen Teilen unter Denkmalschutz stehen.

Denkmalschutz für den Neustädter Markt? Der "Historische Neumarkt" wehrt sich.
Denkmalschutz für den Neustädter Markt? Der "Historische Neumarkt" wehrt sich.  © Steffen Füssel

Dem Landesamt für Denkmalpflege liegen gleich mehrere Anfragen zur Prüfung der DDR-Baukunst vor, aktuell läuft dieser Prozess. Allein das sorgt für Protest.

So hält die "Gesellschaft Historischer Neumarkt" einen möglichen Denkmalschutz für "unsinnig und im Hinblick auf dringend notwendige Veränderungen sogar für kontraproduktiv". 

Der Zugang zu diesem Stadtviertel könne nur durch Baumaßnahmen attraktiver und leichter werden.

Rückblick: In den letzten Monaten wurden sowohl das Hotel Bellevue als auch die Brunnen am Neustädter Markt bereits unter Schutz gestellt. 

Die Prüfung für große Teile des Gesamt-Areals läuft, am Ende dieses Verfahrens kann jedoch auch stehen, dass keine weitere Unterschutzstellung des Platten-Viertels erfolgt. 

Darauf weist Landeskonservator Alf Furkert (55) hin.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0