Neustadt trauert: Kult-Kater Hektor ist tot!

Dresden - Trauer in der Neustadt: Kult-Kater "Hektor" ist tot.

Scheunecafé-Mitarbeiter Robert Gebler (36) mit Kater "Hektor" im November letzten Jahres.
Scheunecafé-Mitarbeiter Robert Gebler (36) mit Kater "Hektor" im November letzten Jahres.  © Eric Münch

Seit Jahren war die Fellnase ein beliebter Gast in Kneipen und Höfen des Szeneviertels, wurde unzählige Male fotografiert und in sozialen Netzwerken gefeiert.

Hektors Haupt-Residenz war die Scheune, wo sich das ganze Team um ihn kümmerte. "Vor einigen Tagen fanden wir ihn auf dem Hof, drei von vier Gliedmaßen gelähmt", sagt Café-Mitarbeiter Robert Gebler (36). 

"Wir brachten ihn zum Tierarzt, wo er auch übers Wochenende blieb. Leider sah man dort keine Chance auf eine Besserung, Hektor hatte wohl einen Hirnschlag erlitten." Schweren Herzens entschieden sie sich, Hektor einzuschläfern. 

Er wurde mehr als 14 Jahre alt.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0