Petition gegen Fabrikstraßen-Sperrung: Radler setzen DREWAG unter Druck

Dresden - Heftiger Gegenwind für die DREWAG: Der Energie-Riese hat mit der Fabrikstraße am Kraftwerk Nossener Brücke eine der wichtigsten Radler-Routen der Stadt gekappt. Eine Petition mit fast 1500 Unterschriften fordert nun die Wiedereröffnung.

Die Fabrikstraße am Kraftwerk Nossener Brücke ist mittlerweile komplett dicht.
Die Fabrikstraße am Kraftwerk Nossener Brücke ist mittlerweile komplett dicht.  © Eric Münch

Lediglich 42 Kilometer des Dresdner Radwege-Netzes sind, wie die Route entlang der Fabrikstraße, der wichtigsten Kategorie zugeordnet. 

Doch weil die Straße wohl nicht öffentlich gewidmet ist und damit über Werksgelände führt, ließ die DREWAG die Trasse mit Bauzäunen sperren.

Heftige Kritik daran kommt von Grünen und ADFC. Der Fahrradclub startete eine Petition gegen die Schließung. 

Knapp 1500 Unterschriften gibt es bereits. 

Das Thema muss daher mit hoher Priorität im Petitionsausschuss behandelt werden. 

"Die Schließung dieser Verbindung ist ein ausgemachter Skandal", so ADFC-Vorstand Nils Larsen (35). 

"Die Sperrung ist ein Skandal": ADFC-Vorstand Nils Larsen (35).
"Die Sperrung ist ein Skandal": ADFC-Vorstand Nils Larsen (35).  © Holm Helis

Die Petition kann noch bis 15. Oktober unterstützt werden.

Titelfoto: Montage: Eric Münch, Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0