Plakat-Aktion: Dresdner Rathaus macht Werbung für Beschwerde-Hotline

Dresden - Eine illegale Corona-Party? Ein Falschparker vor dem abgesenkten Bordstein? Der Nachbar feiert zwar allein, aber zu laut? Die Hundehalterin lässt ihren Hund frei auf einem Spielplatz laufen? Dresden setzt auf den Anzeige-Willen der Bürger. Die Service-Nummer dafür wird jetzt extra beworben.

Wer seine Nachbarn anzeigen will, kann das nun auch telefonisch tun.
Wer seine Nachbarn anzeigen will, kann das nun auch telefonisch tun.  © imago images/Rene Traut

So können Dresdner laut Rathaus unter Tel. 0351/4 88 63 33 Verstöße gegen Ordnung und Sicherheit auch außerhalb regulärer Dienstzeiten melden.

Während der Corona-Pandemie ist die Hotline Montag bis Donnerstag von 8 bis 23 Uhr, Freitag von 8 bis 2 Uhr sowie am Sonnabend von 10 bis 2 Uhr erreichbar.

Aktuell gehen 150 Anrufe pro Tag ein, dreimal so viele Anrufe wie früher.

Wer die "Anschiss-Hotline" wählt, landet direkt bei den zehn Mitarbeitern der Führungs- und Einsatzzentrale des Ordnungsamtes.

Notrufe und Hinweise zu Straftaten sollen an Polizei oder Rettungsdienst gehen. Am Telefon werden die Hinweise erfasst und weitere Maßnahmen eingeleitet.

Besonders häufig melden die Anrufer Falschparker, illegal abgelagerten Müll und ruhestörenden Lärm sowie derzeit Verstöße gegen die Corona-Verordnungen.

"Mit einer Plakat-Aktion wollen wir noch einmal auf diese wichtige Dienstleistung hinweisen", sagt Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (53, CDU).

Titelfoto: imago images/Rene Traut

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0