Betonwüste am Ufa-Palast soll endlich grüner werden

Dresden - Die Flächen zwischen dem Bahn-Haltepunkt Walpurgisstraße, dem "Ufa-Kristallpalast" und der Prager Straße gehören zu den wichtigsten Fußgänger-Bereichen der Stadt.

Beton und wenig Grün am Kristallpalast: Das wollen die Beiräte Tom Fabian Knebel (22, l.) und Jonathan Gut (22, beide Grüne) ändern.
Beton und wenig Grün am Kristallpalast: Das wollen die Beiräte Tom Fabian Knebel (22, l.) und Jonathan Gut (22, beide Grüne) ändern.  © Thomas Türpe

Doch noch dominieren dort Beton und Asphalt. Das könnte sich ändern.

Konkret die Grünen im Stadtbezirksrat Altstadt wollen jetzt per Antrag erreichen, dass die Flächen, wo immer möglich, "großflächig entsiegelt und begrünt" werden.

Geplant ist unter anderem die Fortsetzung der Baumreihe entlang der Straßenbahntrasse im Bereich der Haltestelle. Zwischen Prager Straße und der Haltestelle soll Beton einem sandgeschlämmten Weg weichen.

Sitzgelegenheiten und Spielgeräte könnten folgen."Die versiegelten Flächen tragen zur Überwärmung des Stadtquartiers bei.

Mit der Aufwertung wird eine attraktive Aufenthaltsfläche entstehen", sagt Stadtbezirksbeirat Tom Fabian Knebel (22, Grüne).

Der Beirat kann selbst eine solche Entscheidung nicht treffen, wohl aber der Stadt vorschlagen, eine Umgestaltung zu prüfen.

"Wir hoffen, dass unsere Vorschläge ein Anstoß für die Stadt sein werden, vor Ort weiter zu planen."

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0