Damit's jeder versteht: CDU-Räte erklären ihr eigenes Fachchinesisch

Dresden - Sommerzeit ist Ferienzeit. Das gilt nicht nur für Dresdens Schüler, sondern auch für den Stadtrat. Der ist nämlich ebenfalls in der Sommerpause. Das bedeutet jedoch nicht, dass man untätig sein muss. Das hat sich wohl auch die CDU-Fraktion gedacht und einen kleinen politischen Ferienkurs produziert: "Das ABC der Kommunalpolitik".

Im Video "O wie Oberbürgermeister" geht es um den Job von Dirk Hilbert (49, FDP).
Im Video "O wie Oberbürgermeister" geht es um den Job von Dirk Hilbert (49, FDP).  © Eric Münch

Seit Anfang August erklären die CDU-Stadträte dabei in kurzen Videos politische Begriffe aus dem Fraktionsalltag. Denn was für die Politiker verständlich ist, muss es für die Dresdner noch lange nicht sein.

So wird beispielsweise erklärt, warum im "Ältestenrat" nicht zwangsläufig die ältesten Stadträte sitzen, und dass eine "Heilung" nichts mit Medizin zu tun hat.

Veröffentlicht werden die etwa einminütigen Clips, die mit einer stark an Paulchen Panther erinnernden Musik unterlegt sind, auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen der Fraktion.

Dresden: Mehrere Demos: Breiter Widerstand gegen Pegida in Dresden
Dresden Mehrere Demos: Breiter Widerstand gegen Pegida in Dresden

"Wir wollen weg vom Fachchinesisch", erklärt Fraktionschef Peter Krüger (60). Außerdem soll der Auftritt der CDU bei Facebook und Co. ausgebaut werden. Denn während die Partei die größte Fraktion im Stadtrat stellt, liegen bei den Follower-Zahlen anderer vorn.

So haben die Grünen beispielsweise knapp 1000 Follower mehr bei Twitter. Mit einer neuen Kommunikationsstrategie soll da gegengesteuert werden. In Gesprächen auf dem Rathausflur habe es auch anerkennende Worte gegeben, sagt Krüger. "Alles ist gut, was der Politisierung hilft", kommentierte auch Dissidenten-Stadtrat Johannes Lichdi (57, Grüne) die Videos der Ratskollegen bei Twitter.

Auch der Begriff Eigenbetriebe wird erklärt. Zu denen gehört beispielsweise die Dresdner Bäder GmbH.
Auch der Begriff Eigenbetriebe wird erklärt. Zu denen gehört beispielsweise die Dresdner Bäder GmbH.  © Thomas Türpe
In kurzen Clips erklären die Mitglieder der CDU-Fraktion Begriffe der Kommunalpolitik.
In kurzen Clips erklären die Mitglieder der CDU-Fraktion Begriffe der Kommunalpolitik.  © CDU Fraktion Dresden
Was im Rathaus entschieden wird, betrifft alle Dresdner. Deshalb müssen die auch verstehen, wovon gesprochen wird.
Was im Rathaus entschieden wird, betrifft alle Dresdner. Deshalb müssen die auch verstehen, wovon gesprochen wird.  © Steffen Füssel
CDU-Fraktions-Chef Peter Krüger (60) will bei der Kommunikation weg vom "Fachchinesisch".
CDU-Fraktions-Chef Peter Krüger (60) will bei der Kommunikation weg vom "Fachchinesisch".  © Thomas Türpe

Insgesamt wurden 15 Clips aufgenommen, von denen 10 bereits online sind. Der Buchstabe "C" ist nicht dabei.

Titelfoto: CDU Fraktion Dresden

Mehr zum Thema Dresden Politik: