Dresden als Kiffer-Metropole? Nächster Zoff um Cannabis-Antrag

Dresden - Das Thema Cannabis-Legalisierung beschäftigt weiter das Rathaus.

Wird der Joint bald Alltag? In Dresden soll zumindest ein Modellprojekt starten. (Symbolbild)
Wird der Joint bald Alltag? In Dresden soll zumindest ein Modellprojekt starten. (Symbolbild)  © picture alliance / Daniel Karmann

Nachdem die Dissidenten per Ratsbeschluss zumindest ein Modellprojekt durchsetzen wollen, legen jetzt die Grünen nach.

Eine Anhörung, vergleichbar wie zu den Dynamo-Randalen, soll Klarheit bringen. Doch hinter den Kulissen wird neu gestritten.

So ließ OB Dirk Hilbert (49, FDP) den neuen Antrag im letzten Ältestenrat gar nicht erst zu. Die Vorlage lieferten ausgerechnet die Dissidenten selbst. Danach sei, mit den Stimmen der Grünen, eine Cannabis-Anhörung erst kürzlich abgelehnt worden.

Dresden: Nur wenig "Querdenker"-Protest am Landtag: Dresdner Polizei zieht positive Bilanz
Dresden Nur wenig "Querdenker"-Protest am Landtag: Dresdner Polizei zieht positive Bilanz

Sechs Monate lang sei der Rat, so die Meinung der Dissidenten, jetzt an den Beschluss gebunden. "Unsere Initiative soll gekapert werden, das ist Teil der Strategie, uns auszugrenzen", begründet Dissident Johannes Lichdi (57, Grüne).

Erst nach den Herbstferien wird sich dieser Widerspruch aufklären. Das Ansinnen der Grünen bleibt dennoch bestehen: Um mit "Tiefe und Ernsthaftigkeit" ein mögliches Modellprojekt diskutieren zu können, sei eine Experten-Anhörung wichtig.

"Es wird konsumiert, egal ob Cannabis verboten ist", sagt Stadträtin Agnes Scharnetzky (34).

Stadträtin Agnes Scharnetzky (34) fordert eine Cannabis-Anhörung.
Stadträtin Agnes Scharnetzky (34) fordert eine Cannabis-Anhörung.  © Montage: 123RF / Dmitry Tishchenko, Steffen Füssel

"Wir müssen uns dringend Gedanken machen, wie wir diesen Konsum so begleiten können, dass sich die Konsumierenden nicht mehr den hohen Risiken wie aktuell aussetzen."

Titelfoto: Montage: 123RF / Dmitry Tishchenko, Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Politik: