Dresdens nächster Stadtchef: Wen schicken die Parteien als neuen OB ins Rennen?

Dresden - Wer wirft nächstes Jahr seinen Hut in den Ring und will neuer OB werden?

OB Dirk Hilbert (49, FDP).
OB Dirk Hilbert (49, FDP).  © imago images/ddbd

Noch ist nichts offiziell, dennoch wird mittlerweile mit Nachdruck gesucht. Diese Optionen sind im Gespräch.

Bei der CDU wäre ein erfolgreicher Landesminister wie Christian Piwarz (46) ebenso denkbar wie die Unterstützung von Dirk Hilbert (FDP, 49).

Bei den Grünen wird über Thomas Löser (49) oder Baubürgermeister Stephan Kühn (41) nachgedacht. Die SPD hat mit Albrecht Pallas (41) und Finanzbürgermeister Peter Lames (57) zwei Kandidaten.

Dresden: Coronavirus in Dresden: Ab morgen 2G-Modell in Sachsen
Dresden Lokal Coronavirus in Dresden: Ab morgen 2G-Modell in Sachsen

Die AfD könnte Maximilian Krah (44) ins Rennen schicken oder ganz verzichten. Bei den Linken wäre Fraktions-Chef André Schollbach (42) oder Katja Kipping (43) vorstellbar.

Die PARTEI schwankt zwischen einer ganz seriösen Unterstützung eines Kandidaten im Umfeld von Grünen, Linken und SPD oder einem eigenen Spaß-Auftritt.

CDU: Kultusminister Christian Piwarz (46).
CDU: Kultusminister Christian Piwarz (46).  © Steffen Füssel
Linke: Fraktionschef André Schollbach (42).
Linke: Fraktionschef André Schollbach (42).  © Holm Helis
Linke: Bundestagsabgeordnete Katja Kipping (43).
Linke: Bundestagsabgeordnete Katja Kipping (43).  © imago images/Future Image
SPD: Landtagsabgeordneter Albrecht Pallas (41).
SPD: Landtagsabgeordneter Albrecht Pallas (41).  © Holm Helis
SPD: Finanzbürgermeister Peter Lames (57).
SPD: Finanzbürgermeister Peter Lames (57).  © Thomas Türpe
Grüne: Baubürgermeister Stephan Kühn (41).
Grüne: Baubürgermeister Stephan Kühn (41).  © Holm Helis
Grüne: Landtagsabgeordneter Thomas Löser (49).
Grüne: Landtagsabgeordneter Thomas Löser (49).  © Holm Helis
AfD: EU-Abgeordneter Maximilian Krah (44).
AfD: EU-Abgeordneter Maximilian Krah (44).  © Ove Landgraf

Stadtrat Maximilian Aschenbach (36): "Ein Hilbert-Double wäre denkbar. Wir suchen einen kräftigen Mann mit schlecht sitzenden Anzügen. Bei der Glatze könnten wir nachhelfen."

Titelfoto: imago images/Future Image/imago images/ddbd

Mehr zum Thema Dresden Politik: