Dresdens OB Dirk Hilbert wieder von Corona genesen

Dresden - Dresdens Stadtoberhaupt Dirk Hilbert (49, FDP) hat sich von seiner Corona-Erkrankung erholt.

Dirk Hilbert (49, FDP) kehrt am Montag ins Rathaus zurück.
Dirk Hilbert (49, FDP) kehrt am Montag ins Rathaus zurück.  © Eric Münch

Wie die Sächsische Zeitung berichtet, sei der Oberbürgermeister bereits am Mittwoch aus der Quarantäne entlassen worden. Ein hinterher durchgeführter Test hätte bestätigt, dass Hilbert nicht mehr infiziert sei.

Den gestrigen Feiertag, heutigen Freitag und das anschließende Wochenende nutze der OB, um noch mehr Kraft zu tanken und am Montag gestärkt in seine Rathaus-Geschäfte zurückzukehren, wie ein Stadtsprecher der Zeitung bestätigt.

Zuvor wurde am 1. Mai die Infektion bei dem Stadtoberhaupt festgestellt und wenig später bekannt gegeben. Das Ordnungsamt kontrollierte sogar bei Hilbert, ob er sich an die Quarantäne-Vorschriften hielt.

Wo er sich mit dem Virus angesteckt hat, konnte nicht nachvollzogen werden. Im Rathaus halte man sich an strenge Schutzmaßnahmen, hieß es Anfang des Monats in einer Mitteilung.

Kurz vor der Infektion erhielt Hilbert eine erste Corona-Schutzimpfung. Er litt wohl nur an leichten Symptomen, wie es heißt.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0