Nach dem Wahl-Eklat: Dresdens Sport-Bürgermeister Lames macht einfach weiter

Dresden - Obwohl ihm der OB bei der Bürgermeisterwahl in den Rücken gefallen war, bewahrt Peter Lames (58, SPD) Haltung. 41 von 66 Stadträten hatten vergangenen Donnerstag für den Verbleib von Lames als Dresdens Sport- und Finanzbürgermeister gestimmt. OB Dirk Hilbert (50, FDP) setzte sich mit seinem "Nein" darüber hinweg. Am gestrigen Montag bestritt Lames seinen ersten öffentlichen Auftritt nach dem Eklat - und gab sich kämpferisch.

Macht gute Miene zu bösem Spiel: Dresdens Sport- und Finanzbürgermeister Peter Lames (58, SPD).
Macht gute Miene zu bösem Spiel: Dresdens Sport- und Finanzbürgermeister Peter Lames (58, SPD).  © Norbert Neumann

Kurz vor 10 Uhr betritt Lames das Gelände des Dresdner Rudervereins an der Tolkewitzer Straße: weißes Hemd, dunkelblauer Jeans, schwarze Lederschuhe. Ein Lächeln im Gesicht, als wäre nichts gewesen.

Der Anlass: eine Ruder-Challenge, die kurz nach elf Uhr unweit des Blauen Wunders startet. An den Riemen: Ex-Ruderolympiasieger Ulrich Kons (67) und Anne Kinski (46).

Die beiden wollen auf der Elbe bis Hamburg rudern und auf dem Weg an 17 Stationen Spenden für ein Forschungsprojekt der TU Dresden einsammeln. An der Medizinischen Fakultät forschen Wissenschaftler an einer Stammzellentherapie, die Erkrankten ein Stück weit ihr Augenlicht zurückgeben soll.

Dresden: 150 Jahre Straßenbahn in Dresden: Beim Tram-Jubiläum sind "Oldies" die Stars
Dresden 150 Jahre Straßenbahn in Dresden: Beim Tram-Jubiläum sind "Oldies" die Stars

Anne Kinski ist für das Anliegen eine überzeugende Botschafterin. Sie leidet selbst seit Jahren unter einer Netzhautdegeneration.

Lames nutzt die Gelegenheit, um gleich noch auf die "World Transplant Games" einzustimmen, die 2025 in Dresden stattfinden werden. Ende August wird der Beigeordnete dann in Oxford diese Spiele empfehlen - so, als sei er in drei Jahren noch selbst Sportbürgermeister.

Peter Lames bleibt optimistisch: "Ich will nach wie vor Beigeordneter werden"

Zwei Ex-Olympiasieger und eine Frau: Dieter Schubert (78, v.l.n.r.), Anne Kinski (46) und Ulrich Kons (67) rudern los gen Hamburg. Sie wollen für ein Dresdner Forschungsprojekt Spenden sammeln.
Zwei Ex-Olympiasieger und eine Frau: Dieter Schubert (78, v.l.n.r.), Anne Kinski (46) und Ulrich Kons (67) rudern los gen Hamburg. Sie wollen für ein Dresdner Forschungsprojekt Spenden sammeln.  © Norbert Neumann

Dabei ist die Englandreise vorerst einer seiner letzten Termine. Denn am 11. September - vier Tage vor der nächsten Runde der Bürgermeisterwahlen - endet Lames' Amtszeit. Vorerst.

Denn der studierte Jurist, der bis zu seinem Amtsantritt als Bürgermeister Richter war, denkt offenbar nicht ans Aufhören. Seine SPD-Fraktion wird ihn trotz OB-Veto erneut ins Rennen schicken. "Ich will nach wie vor Beigeordneter werden", sagt er.

Und wie soll das mit einem OB klappen, der ihn am liebsten loswerden will? Lames: "Ich habe bisher mit Herrn Hilbert zusammengearbeitet. Das wird auch in den nächsten sieben Jahren so sein."

Titelfoto: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Politik: