OB-Wahl in Dresden: Jähnigen will Dresdens Stadtchefin werden

Dresden - Oberbürgermeister Dirk Hilbert (50, FDP) bekommt Konkurrenz aus dem eigenen (Rat)Haus. Denn die Grünen schicken Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (56) am 12. Juni ins Rennen um den Chefposten in der Stadtverwaltung. Das wurde am Freitag vom Kreisverband der Partei bekanntgegeben.

Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (56, Grüne) will Oberbürgermeisterin werden. Am 12. Juni bzw. 10. Juli entscheidet sich, wer in den nächsten sieben Jahren Stadtchef ist.
Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (56, Grüne) will Oberbürgermeisterin werden. Am 12. Juni bzw. 10. Juli entscheidet sich, wer in den nächsten sieben Jahren Stadtchef ist.  © Montage: Norbert Neumann

Jähnigen hatte sich zuvor im parteiinternen Auswahlprozess gegen den Stadtrat und Landtagsabgeordneten Thomas Löser (49) durchgesetzt, der ihr nun zusichert, sie "nach Kräften" zu unterstützen.

Die gebürtige Dresdnerin, die bereits 2008 für das höchste Amt der Stadt kandidiert hatte und damals im ersten Wahlgang knapp 10 Prozent der Stimmen holte, erklärt: "Die Wahl wird darüber entscheiden, ob es an der Rathausspitze ein behäbiges Weiter-so gibt oder ob von ihr in Zukunft neue Impulse für ein lebenswertes Dresden ausgehen."

Außerdem komme es darauf an, wie sich Dresden im überregionalen Wettbewerb der Großstädte aufstelle.

Dresden: Nach Großbrand vor zwei Wochen: Schon wieder Feuer im Industriegelände
Dresden Feuerwehreinsatz Nach Großbrand vor zwei Wochen: Schon wieder Feuer im Industriegelände

Jähnigen will die kommenden Wochen und Monate nun nutzen, "um viele interessante Gespräche mit verschiedenen Akteuren zu führen und mein Programm zu schärfen". Das soll Anfang April fertig sein und veröffentlicht werden.

Ob der Inhalt genug Dresdener überzeugen wird, bei ihr das Kreuz zu machen, wird sich zeigen. Ihren Chef Dirk Hilbert, dem sie seinen Job abnehmen will, hat Jähnigen vor Bekanntgabe der Kandidatur selbst informiert. Man sei sich einig, dass dies keine Auswirkungen auf die Arbeit in der Stadtverwaltung haben soll.

Einzig die SPD hatte zuvor den Landtagsabgeordneten Albrecht Pallas (41) als Kandidaten gekürt.

Titelfoto: Montage: Norbert Neumann

Mehr zum Thema Dresden Politik: