Was wird aus dem Sachsenbad? Corona bremst Bürgerforum!

Dresden - Das Sachsenbad in Pieschen verfällt.

Heidi Geiler (64) kämpft fürs Sachsenbad.
Heidi Geiler (64) kämpft fürs Sachsenbad.  © Steffen Füssel

Ein Investor will sanieren, Wasserfläche gäbe es dann jedoch keine mehr. Die Bürgerinitiative "Endlich Wasser ins Sachsenbad" hat 3000 Unterschriften gesammelt, um dies zu verhindern und ein Bürgerforum zu starten. Das wurde jetzt verschoben.

In dem Forum hätte am Ende eine "Bürgerempfehlung" gestanden, die dem Stadtrat vorgelegt worden wäre. Doch coronabedingt haben sich die Initiatoren zu einer Verlegung entschieden.

Eine digitale Variante wurde abgelehnt. 

"Wir bestehen auf eine reguläre Versammlung. Für viele engagierte ältere Bürger ist eine digitale Beteiligung ein nicht hinzunehmendes Erschwernis", so Heidi Geiler (64).

Wann und ob das Forum nachgeholt wird, ist unklar. Eine Verschiebung in den April 2021 lehnt die Stadt ab. 

"Der bauliche Zustand des Gebäudes erfordert eine Entscheidung des Rates noch in diesem Jahr. Teile der Dachkonstruktion sind bereits eingestürzt", so ein Sprecher. 

Das Sachsenbad verfällt zusehends weiter.
Das Sachsenbad verfällt zusehends weiter.  © Eric Münch

Am Montag ab 18 Uhr findet zumindest die geplante Einwohnerversammlung statt. Infos und Livestream: dresden.de/sachsenbad

Das ist immerhin etwas!

Titelfoto: Montage: Eric Münch, Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Politik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0