Polizeieinsatz in Niedersedlitz: Teenager wegen Drogenverkauf gestellt

Dresden-Niedersedlitz - Am späten Montagnachmittag wurde die Dresdner Polizei von Zeugen auf drei lärmende und drogenkonsumierende Teenager aufmerksam gemacht.

Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten 60 Gramm Cannabis. (Symbolbild)
Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten 60 Gramm Cannabis. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Wie die Dresdner Polizei am Dienstag mitteilte, handelte es sich bei den drei Teenagern um einen 16-Jährigen, einen 17-Jährigen und einen 18-Jährigen jungen Mann, die gemeinsam in einem Park an der Lugaer Straße in Niedersedlitz herumhingen.

Als die alarmierte Polizei eintraf, entdeckten sie die lärmenden Teenager in der Nähe des beschriebenen Parks.

Die anschließende Kontrolle war erfolgreich: der 16- und der 17-Jährige hatten jeweils eine geringe Menge Cannabis einstecken.

Bei dem 18-Jährigen fanden sie direkt mehrere Tütchen Marihuana sowie rund 1000 Euro Bargeld.

Eine spätere Wohnungsdurchsuchng förderte weitere 60 Gramm Cannabis ans Tageslicht.

Die drei Deutschen müssen sich jetzt wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, der 18-Jährige außerdem wegen illegalen Drogenhandels verantworten.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0