PostModern macht Sprung nach vorn und übernimmt Patenschaft für Känguru

Dresden - Seit mehr als 20 Jahren ist PostModern als "Marke für Portosparer" und als Alternative zur Deutschen Post am Markt.

Alexander Hesse (35, l.) und Michael Ulbrich (45) von PostModern mit dem neuen Känguru-Logo.
Alexander Hesse (35, l.) und Michael Ulbrich (45) von PostModern mit dem neuen Känguru-Logo.  © Sven Ellger

Nun will man den Sprung nach vorn wagen und außer der herkömmlichen Briefmarke innovative Dienstleistungen anbieten, wie Hybridbriefe und den Ausbau eines Kurierdienstes. 

Als Symbol für die neuen Sprünge hat PostModern die Patenschaft für ein Känguru im Dresdner Zoo übernommen. 

Das Tier findet sich auch im neuen Logo des Unternehmens wieder, das wie die Morgenpost zur DDV-Mediengruppe gehört. 

360.000 Sendungen bearbeitet PostModern bereits heute täglich. 

Titelfoto: Sven Ellger

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0