Promi-Visagistin für Öko-Preis nominiert: Dorothys Kosmetik macht nachhaltig schön

Dresden - Schönheit kann auch nachhaltig sein. Den äußerst attraktiven Beweis tritt Dorothy Roffat (44) an. Die Wahl-Dresdnerin ist mit ihrer eigenen Kosmetiklinie für den 13. Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Beauty-Expertin Dorothy Roffat in ihrem Atelier.
Beauty-Expertin Dorothy Roffat in ihrem Atelier.  © Holm Helis

Am 3. Dezember wird in Düsseldorf der Preis vergeben, zwar online ohne Publikum, doch prominent verstärkt von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (62), TV-Moderatorin Nina Ruge (64) und Top-Modell Toni Garrn (28).

"Eine Freundin hat mich auf die Ausschreibung aufmerksam gemacht. Ich war gerade in Frankreich, als mich im August der Anruf überraschte, dass ich nominiert bin", lacht Dorothy, die in London und Paris fast zwei Jahrzehnte die Models von Chanel, Lagerfeld & Gaultier schminkte.

Seit zwei Jahren betreibt die Make-up-Artistin und langjährige Botschafterin der Luxusmarke Givenchy ein Atelier im Neumarkt-Quartier QF. Hier macht sie Kundinnen schön - mit ihren eigenen Produkten von "Dorothy Roffat Cosmetics".

Von Lidschatten, Puder, Rouge bis hin zum Lippenstift reicht ihre Kollektion (11-49 Euro, www.dorothyroffat.com).

"Mittlerweile verschicke ich sie schon weltweit", sagt Dorothy stolz.

Elf Farben stehen für das Bestücken des Lidschatten-Etuis zur Verfügung.
Elf Farben stehen für das Bestücken des Lidschatten-Etuis zur Verfügung.  © Eric Münch
Die Kollektion von Dorothy Roffat ist in Bambus und Holz verpackt.
Die Kollektion von Dorothy Roffat ist in Bambus und Holz verpackt.  © Eric Münch
Auch beim Lippenstift kann bald das Innenleben gewechselt werden.
Auch beim Lippenstift kann bald das Innenleben gewechselt werden.  © Eric Münch

Das lieben Kunden an Dorothys Kosmetik

2018 eröffnete Dorothy Roffat ihr Studio im Neumarkt-Quartier QF.
2018 eröffnete Dorothy Roffat ihr Studio im Neumarkt-Quartier QF.  © Petra Hornig

Die Kunden schätzen, dass ihre Produkte ohne Tierversuche getestet werden, parabenfrei sind - und nachhaltig. Statt in Plastik und Papier verpackt Dorothy ihre Kosmetik in edle Bambus- und Holzbehältnisse.

"Die Entwicklung der Verpackung hat fünf Jahre gedauert." Viele ihrer Naturprodukte können schon jetzt nachgefüllt werden.

"2021 kommen auswechselbare Lippenstifte und Foundation hinzu. Und ich denke darüber nach, dass die Kunden bei mir im Atelier ihre Kosmetik selbst zapfen können - so wie in der Kneipe das Bier."

Dorothy, in Paris als Tochter eines französischen Diplomaten und einer Kamerunerin aufgewachsen, sprudelt vor Ideen.

Noch vor Weihnachten bringt sie ihre neue Linie "Secret Skin" heraus - das Geheimnis ihrer Tages- und Nachtcremes liegt in der Beimischung von antibakteriellen Silberionen ...

Titelfoto: Holm Helis

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0