Quarantäne-Kontrolle bei Dresdens OB Hilbert

Dresden - Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser - das gilt auch für OB Dirk Hilbert (49, FDP)!

Dirk Hilbert befindet sich derzeit in Corona-Quarantäne. (Archivbild)
Dirk Hilbert befindet sich derzeit in Corona-Quarantäne. (Archivbild)  © Steffen Füssel

Deshalb bekam Dresdens Stadtoberhaupt am Dienstagvormittag Besuch vom Ordnungsamt. Dessen Mitarbeiter überprüften, ob sich Hilbert auch an die vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne hält, in die er nach seinem positiven Corona-Test am Freitag geschickt wurde.

"Natürlich war der OB zu Hause", versichert Stadtsprecher Kai Schulz. Und er sei froh und beeindruckt gewesen, dass das Ordnungsamt auch bei ihm die Einhaltung der Quarantäne kontrolliert.

In der muss Hilbert noch bis einschließlich 12. Mai bleiben, weshalb er auch nicht an der Stadtratssitzung an diesem Tag teilnehmen kann. Dort wird er vom Ersten Bürgermeister Detlef Sittel (54, CDU) vertreten, der bis dahin auch seine Amtsgeschäfte führt.

Weil Hilbert leichte Symptome hat und die Krankheit nicht auf die leichte Schulter nimmt, muss er auch die telefonische Bürgersprechstunde am Sonnabend ausfallen lassen.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0