Rathaus-Mitarbeiter dürfen sich kein Essen mehr ins Büro liefern lassen

Dresden - Zum Mittag eine leckere Pizza, etwas vom Asiaten oder ein Burger? Dank Lieferdiensten ist das eigentlich kein Problem. Für die Mitarbeiter der Dresdner Stadtverwaltung allerdings schon. Denn seit Montag dürfen die sich kein Mittagessen mehr ins Büro liefern lassen! Stattdessen sollen sie in die Kantine im Ratskeller gehen, die seit wenigen Wochen wieder geöffnet hat.

Prost Mahlzeit! Die Dresdner Rathausverwaltung ist plötzlich ganz streng!
Prost Mahlzeit! Die Dresdner Rathausverwaltung ist plötzlich ganz streng!  © Ove Landgraf

Genau die ist auch einer der Gründe für das Verbot, für das eigens die Hausordnung geändert wurde. Für den Erhalt des Betriebsrestaurants sei die Lieferung des Mittagessens durch externe Dritte nämlich nicht förderlich. So steht es in der Mitteilung an die Mitarbeiter, die TAG24 vorliegt. 

Die Essenslieferungen ins Büro würden außerdem die aktive Erholung während der Pause stören. Die Kantine habe sich dagegen binnen in kurzer Zeit zu einem Ort der Begegnung und des aktiven Austauschs entwickelt.

Hat also der neue Betreiber die Rathausführung unter Druck gesetzt, um unliebsame Konkurrenz aus dem Haus zu drängen? 

Nein - die Änderung sei bereits zum Jahresanfang geplant gewesen und sowohl von der Stadtverwaltung als auch vom damaligen Kantinenbetrieber ausgegangen, sagt Stadtsprecher Kai Schulz. 

Die internen Abstimmungen und die Beteiligung des Personalrats hätten sich durch die Corona-Pandemie jedoch verzögert. Der neue Betreiber wurde über die Änderung informiert, habe aber keine Forderungen gestellt.

Pizza-Service fürs Büro? Jetzt verboten. Von 11.30 bis 14 Uhr gibt es Mittagessen für die Rathausmitarbeiter nur noch aus der Kantine im Ratskeller.
Pizza-Service fürs Büro? Jetzt verboten. Von 11.30 bis 14 Uhr gibt es Mittagessen für die Rathausmitarbeiter nur noch aus der Kantine im Ratskeller.  © 123RF/Olena Kachmar

Während die Personalvertretung die Regelung unterstützt, möchten sich einige Mitarbeiter ihr essen gern weiter liefern lassen. Die Verwaltung hofft jedoch, diese auch noch überzeugen zu können. Ansonsten müssen sie sich ihr Essen eben selbst abholen.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0