Rettung fehlgeschlagen: Weiße Flotte ist insolvent!

Dresden - Trotz aller S.O.S. Notrufe fand sich in den letzten Tagen kein Rettungsanker für die älteste Raddampferflotte der Welt: Die "Sächsische Dampfschiffahrt" ist insolvent!

Die Weiße Flotte hat beim Dresdner Amtsgericht Insolvenz angemeldet.
Die Weiße Flotte hat beim Dresdner Amtsgericht Insolvenz angemeldet.  © Steffen Füssel

Einen entsprechenden Antrag stellte das Unternehmen jetzt beim Dresdner Amtsgericht. Das bestätigte Gerichtssprecher Roland Wirlitsch.

Der Antrag sei gegen 13 Uhr eingegangen und werde nun geprüft. Geschäftsführerin Karin Hildebrand (65) wollte zunächst keine Details zum Verfahren bekannt geben, verwies auf einen Pressetermin am Freitagmittag.

Nach zwei schwierigen Jahren wegen Niedrigwassers wurde das Geschäft der Weißen Flotte durch die Corona-Krise belastet.

Auslöser der Pleite soll die geplatzte Tranche eines Darlehens des Freistaats in Höhe von rund einer Million Euro sein.

Das Finanzministerium hatte mitgeteilt, die Corona-Krise habe eine bereits eingeleitete nachhaltige Sanierung des Unternehmens verhindert.

Die Belegschaft soll am Freitagvormittag über den weiteren Fortgang informiert werden.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0