Rettung für die Weiße Flotte? Jetzt ist Dynamo mit am Ball!

Dresden - Die Zeit wird knapp: Noch fünfeinhalb Tage bleiben dem Förderverein der Weißen Flotte zum Spendensammeln, dann müssen sie im Bieterverfahren ihr Kaufangebot für die insolvente Dampfschifffahrtsgesellschaft abgeben. Damit das möglichst hoch ausfallen kann, rührt nun auch Dynamo Dresden die Werbetrommel.

Bis 3. August müssen Sachwalter Frank-Rüdiger Scheffler (62) die Gebote vorliegen.
Bis 3. August müssen Sachwalter Frank-Rüdiger Scheffler (62) die Gebote vorliegen.  © Thomas Türpe

"Dresden ohne Raddampfer wäre wie Venedig ohne Gondeln", sagt Dynamo-Präsident Holger Scholze (49). Weil das nicht vorstellbar ist, müsse die Flotte beschützt werden. Sie dürfe nicht in private Hände gelangen, wo immer die Gefahr einer Zerschlagung bestehe. Deshalb will Dynamo helfen. 

Unter allen Spendern, die in der nächste Woche Geld schicken, will der Verein deshalb fünf Trikots verlosen. Fünf weitere sollen unter all jenen verlost werden, die ein mindestens 60-sekündiges Video schicken, in dem sie erklären, was ihnen die Flotte bedeutet.

Wer spendet und ein Video schickt, hat die Chance auf eines von zwei VIP-Tickets für ein Heimspiel nach Wahl. 

"Unser Traditionsverein war in seiner wechselvollen Geschichte schon selbst mehrfach auf die Hilfe anderer angewiesen", sagt Scholze. Nun wolle man selbst helfen.

Und die Hilfe ist dringend nötig. Trotz großer Spendenbereitschaft ist man nämlich noch weit von dem Betrag entfernt, der benötigt wird. Für den Kauf der Flotte wird nämlich wohl ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag erforderlich sein.

An Großspenden sind bislang knapp 100.000 Euro eingegangen. Über einen Aufruf im Internet sind bislang weitere knapp 13.000 Euro zusammengekommen. Wer spenden will, erhält weiter Informationen unter: weisseflotte-dresden.de

Dynamo-Idol Dixi Dörner (69) und Präsident Holger Scholze (49) unterstützen Dirk Ebersbach (56, v.l.n.r.) und den Förderverein bei der Dampferrettung.
Dynamo-Idol Dixi Dörner (69) und Präsident Holger Scholze (49) unterstützen Dirk Ebersbach (56, v.l.n.r.) und den Förderverein bei der Dampferrettung.  © Eric Münch
Die Weiße Flotte gehört zu Dresden und soll vor der Zerschlagung gerettet werden.
Die Weiße Flotte gehört zu Dresden und soll vor der Zerschlagung gerettet werden.  © imago images/ddbd

Sollte es mit dem Kauf nicht klappen, erhalten Großspender ab 1000 Euro ihr Geld zurück.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0