Sarrasani schlägt seine Zelte im "Maritim" auf

Dresden - Neuer Spielort - neues Büro: André Sarrasani (47) bezog gestern ein superschickes, modernes Büro (50 qm) im Erdgeschoss des Maritim Hotels.

André Sarrasani (47, l.) plaudert in seinem neuen Büro mit Hoteldirektor Jörg Bacher (50).
André Sarrasani (47, l.) plaudert in seinem neuen Büro mit Hoteldirektor Jörg Bacher (50).  © Petra Hornig

Sein Arbeitsdomizil befindet sich nun in unmittelbarer Nähe zum Zeltstandort zwischen Congress Center und Marienbrücke.

Für Sarrasani schließt sich damit ein Kreis - er hatte am 15. Mai 2006 mit Showeinlagen das Maritim Hotel (328 Zimmer) eröffnet. 

Ab 1. Juni startet er nun im Hotel den Ticketverkauf für die Spielzeit des Trocadero-Dinner-Theaters (20. November bis 7. Februar). 

"Unsere größte Unsicherheit sind derzeit die Künstler. Wir wissen nicht, ob und wann sie aus den verschiedensten Ländern einreisen können. Zuversichtlich sind wir angesichts des Publikums", so Sarrasani. 

"Wir hoffen, dass die Menschen nach der langen Kontaktsperre und den Beschränkungen Ende des Jahres wieder Lust haben, etwas zu unternehmen."

Hoteldirektor Jörg Bacher (50) freut sich über den neuen Dauergast. 

Und verweist auf ein historisches Detail und Kuriosum im Sarrasani-Büro: "Es schließt eine Original-Betontreppe von Erlwein ein." 

Exakt 16 unter Denkmalschutz stehende Stufen führen vom Boden bis unter die Decke.

"Da hab ich jetzt sogar meine eigene Showtreppe", lacht Sarrasani. 

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0