HCE knallhart: Kretschmer muss am Saisonende gehen!

Dresden - Diese Pressemitteilung des HC Elbflorenz war schon ein Hammer: "Rückraumakteur Nils Holger Kretschmer verlässt den HC nach der Saison. Der Verein hat sich dazu entschieden, den am 30. Juni 2021 auslaufenden Vertrag des 27-Jährigen nicht zu verlängern."

Nils Kretschmer im Angriff. In dieser Saison stehen für ihn in bislang zwölf Einsätzen für den HCE 36 Tore zu Buche.
Nils Kretschmer im Angriff. In dieser Saison stehen für ihn in bislang zwölf Einsätzen für den HCE 36 Tore zu Buche.  © Lutz Hentschel

Es folgten drei Sätze, in denen Kretschmer gedankt wird. Schließlich trägt er seit 2015 das HCE-Trikot - ist damit neben Sebastian Greß und Henning Quade der dienstälteste Spieler im Team - und hat seinen Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Bitter war für den Modellathleten (aber auch seinen Verein), dass er sich in dieser Zeit mehrfach mit teils langwierigen Verletzungen herumplagen und pausieren musste.

Wie geht es nun weiter für den Rückraum-Kanonier?

"Ich schaue mich um, ganz entspannt. Viele Vereine werden in Corona-Zeiten zurückhaltend mit Verpflichtungen sein. Mal sehen. So ist nun mal das Geschäft. Ich weiß nicht, ob ich vielleicht ganz aufhöre", sagte Nils im Telefonat mit TAG24.

Kretschmer, der sich zuletzt in starker Form präsentierte, betonte aber zugleich: "Ich werde bis zum Saisonende Vollgas geben. Jetzt erst recht. Ich will zeigen, dass es ein Fehler ist, meinen Vertrag nicht zu verlängern."

Nils Gugisch fällt womöglich längere Zeit aus

Ein weiterer Problemfall beim HCE ist Rechtsaußen Nils Gugisch. Der hatte sich am 30. Dezember im Derby gegen Eisenach (26:26) in allerletzter Sekunde erneut eine Knieverletzung zugezogen.

Am heutigen Montag erfolgte beim 23-Jährigen eine MRT-Untersuchung. Auswertung ist am Dienstag.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0