HC Elbflorenz: Henning Quade lässt die Kasse klingeln!

Dresden - In den harten Zeiten der Corona-Krise wird im Sport jeder Euro gebraucht, um die klammen Vereinskassen aufzufüllen. 

Freude bei Henning Quade! Sein Trikot ging im Sofortkauf für 500 Euro weg.
Freude bei Henning Quade! Sein Trikot ging im Sofortkauf für 500 Euro weg.  © Lutz Hentschel

Bei Handball-Zweitligist HC Elbflorenz wurden dazu mehrere Initiativen auf den Weg gebracht.

Noch bis zum Montag läuft über ebay die achttägige Versteigerung der Spieler-Trikots aus der abgebrochenen Saison. 

Das Startgebot liegt jeweils bei 25 Euro. Groß war die Freude, dass das Dress von Henning Quade im Sofortkauf für 500 Euro wegging. 

Insgesamt 16 Trikots können noch erworben werden. Besonders gefragt sind derzeit die Outfits von Julius Dierberg und Nils Gugisch.

Für das virtuelle HC #ELBSTAR Game wurden bis jetzt knapp 200 Karten verkauft und damit rund 7000 Euro eingespielt.

Ganz stark ist die Aktion der D-Jugend. Die Jungs haben sich geschlossen dafür entschieden, die Mannschaftskasse mit 275 Euro ihrem Verein als Hilfe zu spenden. 

Das Geld war vor allem durch den Kuchenverkauf bei Heimspielen eingenommen worden.

Die Zweitliga-Männer haben daraufhin prompt reagiert und die Summe verdoppelt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0