HC-Elbflorenz-Spieler Greß: "Wir sind froh, dass wir jetzt wieder spielen können!"

Dresden - Die Tabelle können sie sich einrahmen und in die Kabine hängen. Die Zweitliga-Handballer des HC Elbflorenz stehen dank eines 27:21 (14:13)-Sieges bei der HSG Konstanz nach dem ersten Spieltag auf Platz 2!

Sebastian Greß sieht trotz des Sieges noch Reserven.
Sebastian Greß sieht trotz des Sieges noch Reserven.  © Lutz Hentschel

Dass das nur eine Momentaufnahme ist, weiß auch Rico Göde. "Wichtig sind die beiden Punkte zum Auftakt", sagt der Chefcoach und betont:

"Ich fand gut, dass wir insgesamt clever gespielt und die Ruhe bewahrt haben, obwohl die Partie sehr emotional war."

Sebastian Greß, mit zwölf Feldtoren der überragende Werfer der Dresdner, sah trotz des klaren Sieges Reserven: "In der Vorbereitung haben wir einige Sachen sogar noch besser gemacht als in Konstanz." 

HCE-Chefcoach Rico Göde ist zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Konstanz. Vieles wurde gut umgesetzt, was in der Vorbereitung trainiert wurde.
HCE-Chefcoach Rico Göde ist zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Konstanz. Vieles wurde gut umgesetzt, was in der Vorbereitung trainiert wurde.  © Lutz Hentschel

Dass der HC Elbflorenz am kommenden Wochenende gleich wieder spielfrei hat, sieht Greß entspannt: "Wir können das nicht ändern, müssen es nehmen, wie es kommt. Wir sind alle froh, dass wir jetzt überhaupt wieder spielen können." 

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0