Lausitzer Füchse bekommen einen Korb von Lamoureux

Weißwasser - Drei Siege in Folge, Tabellen-Platz acht: Geschäftsführer Dirk Rohrbach ist aktuell sehr zufrieden mit seinen Lausitzer Füchsen. Da lässt sich ein geplatzter Transfer etwas leichter verschmerzen.

Mario Lamoureux (32, r.) half im Winterderby 2019 im Dress der Eislöwen mit, dass die Füchse als Verlierer vom Eis gingen.
Mario Lamoureux (32, r.) half im Winterderby 2019 im Dress der Eislöwen mit, dass die Füchse als Verlierer vom Eis gingen.  © Lutz Hentschel

Bereits am Dienstag hieß es, dass die Weißwasseraner vor der Verpflichtung eines weiteren Ausländers stehen.

Die Vollzugsmeldung kam jedoch nicht, stattdessen heuerte Ex-Eislöwe Mario Lamoureux (32) am Donnerstag offiziell bei den Tölzer Löwen an.

"Ja, wir hatten locker angefragt, aber noch keinen Vertrag und wir haben aktuell ja auch keine Not", nahm Rohrbach die Entscheidung des US-Boys gelassen.

"Wenn sich etwas ergibt, kann es sein, dass wir aktiv werden." Aber momentan läuft's. Dies zeigte das Spiel in Ravensburg. Obwohl das Team von Corey Neilson zurücklag, drehte es die Partie.

Am Freitag kommt Heilbronn in den Fuchsbau. Das bietet die Chance, die Serie auf vier Siege auszubauen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0