Überrraschung beim HC Elbflorenz! Nicht die Mannschaft gewinnt die Lauf-Challenge

Dresden - Überraschung beim HC Elbflorenz! Die von Kapitän Mario Huhnstock ausgerufene Lauf-Challenge hat nicht die Mannschaft, sondern das Team der Geschäftsstelle gewonnen.

Michael Schöne.
Michael Schöne.  © Lutz Hentschel

Die 16 Handballer legten im Zeitraum von acht Tagen 645 Kilometer zurück. Die siebenköpfige Geschäftsstelle einschließlich Trainerstab und Physio kam auf 408 km. 

Diese Zahl wurde mit dem Faktor 2,3 multipliziert, um die unterschiedliche Teilnehmerzahl auszugleichen. So triumphierte der Sieger mit 938 Wertungs-Kilometern. 

Dabei erwies sich Geschäftsstellenleiter Michael Schöne mit 113 km ganz klar als fleißigster Läufer.

"Das Endergebnis wurmt mich schon ein bisschen", gesteht Huhnstock ein, der als Mannschaftskapitän mit gutem Beispiel und 99,7 Kilometern vorangegangen war. 

Am Wochenende war der Familienvater sogar mit Kinderwagen gejoggt. 

"Andererseits ist das Ergebnis aber auch zweitrangig. Es ging um den Spaß und den hatten wir", macht Huhnstock klar.

Doppelten Spaß hat allerdings das Team der Geschäftsstelle. 

Wie hier nach einem Gegentor schaute HCE-Keeper Mario Huhnstock auch nach Bekanntwerden des Ergebnisses der Lauf-Challenge bedröppelt drein.
Wie hier nach einem Gegentor schaute HCE-Keeper Mario Huhnstock auch nach Bekanntwerden des Ergebnisses der Lauf-Challenge bedröppelt drein.  © Lutz Hentschel

Zum ersten Mannschaftstraining nach den Einschränkungen der Corona-Krise wird es ein kleines Kabinenfest geben. Dann werden die Handballer für die Sieger kochen und grillen. 

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0