Werbebanden geklaut: Fußballverein verliert über Nacht seine Sponsoren

Deutschenbora - Böses Foul am SV Deutschenbora! Der Kreisliga-Fußballverein (150 Mitglieder, acht Mannschaften) aus Nossen steht quasi über Nacht ohne Sponsoren da - zumindest auf dem heimischen Platz. Dreiste Diebe klauten einen Großteil der Werbetafeln der Spielstätte.

Rico Schindler (49) vom SV Deutschenbora steht vor den leer geklauten Werbeflächen.
Rico Schindler (49) vom SV Deutschenbora steht vor den leer geklauten Werbeflächen.  © Ove Landgraf

Als ein Vereinsmitglied am Morgen am Spielgelände vorbeikam, traute er seinen Augen kaum: Die Sponsoren-Banner am Seitenrand waren verschwunden!

"Gestohlen wurden Tafeln von 16 Werbepartnern, rund 40 laufende Meter", sagt der Sponsoren-Verantwortliche Rico Schindler (49).

"Offenbar wurden sie über Nacht abmontiert, auf dem Rasen lagen noch die Schrauben." Nur ein paar ältere fest verankerte Tafeln ließen die Täter unbehelligt.

Dresden: Feuerwehr im Einsatz: Züge zwischen Dresden und Chemnitz fallen aus
Dresden Feuerwehreinsatz Feuerwehr im Einsatz: Züge zwischen Dresden und Chemnitz fallen aus

"Wir sind erschüttert. Viele Sponsoren hatten wir erst letztes Jahr gewonnen", so Schindler.

"Mit den Spenden wollen wir vor allem unseren 80 Kindern und Jugendlichen schöne Erlebnisse bereiten. Mal einen Ausflug in den Freizeitpark unternehmen. Das ist wichtig, der Spielbetrieb ruht ja wegen Corona."

Außerdem spare man für eine Sanierung des Platzes.

Die Diebe schraubten Tafeln von insgesamt 16 Sponsoren ab.
Die Diebe schraubten Tafeln von insgesamt 16 Sponsoren ab.  © SV Deutschenbora
Hier hingen die Werbetafeln noch.
Hier hingen die Werbetafeln noch.  © SV Deutschenbora

"Der Diebstahl schadet unserem Verein und der ehrenamtlichen Arbeit", sagt Schindler. Am Mittwoch erstattete er Anzeige bei der Polizei. Der Schaden betrage rund 3000 Euro. Der Verein hofft, dass die Sponsoren nicht abspringen, vielleicht sogar neue Werbetafeln fertigen - oder dass das Diebesgut wieder auftaucht.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Lokalsport: