Teenager verletzen Passanten mit Elektroschocker und attackieren Polizisten

Dresden - Am frühen Sonntagabend sollen zwei Jugendliche (14 und 16) in Dresden-Mickten mehrere Passanten verletzt haben. 

An der Böcklingstraße sollen die beiden Teenager mindestens fünf Passanten verletzt haben.
An der Böcklingstraße sollen die beiden Teenager mindestens fünf Passanten verletzt haben.  © Tino Plunert

Wie die Polizei Dresden am Montag mitteilte, sollen die beiden Teenager gegen 17.55 Uhr an der Böcklinstraße im Dresdner Stadtteil Mickten mehrere Fußgänger mit Schlägen und einem Elektroschocker attackiert haben. 

Mindestens fünf Menschen seien leicht verletzt worden, heißt es.

Die Polizei wurde alarmiert und konnte die Jugendlichen noch am Tatort stellen. Allerdings widersetzten sich die beiden gegen die polizeilichen Maßnahmen, beleidigten sie und versuchten sogar die Beamten anzugreifen. 

Auch auf den Streifenwagen gingen die Teenager los. Das Auto wurde durch die Tritte leicht beschädigt. 

Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen fanden die Beamten bei dem 14-Jährigen den Elektroschocker.

Der 16-Jährige wurde schließlich festgenommen, der 14-Jährige seinem Vater übergeben. 

Beide müssen sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0