Tragischer Unfall auf Baustelle: Mann stürzt drei Meter in die Tiefe!

Dresden - Am Donnerstagvormittag kam es auf der Teplitzer Straße in Dresden zu einem schweren Unglück. Ein Mann stürzte auf einer Baustelle drei Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der Verletzte wurde nach seiner Rettung umgehend in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Verletzte wurde nach seiner Rettung umgehend in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Feuerwehr Dresden mitteilte, stürzte der Mann gegen 10.30 Uhr aus bislang noch nicht geklärter Ursache in das Kellergeschoss des Einfamilienhauses.

Der Rettungsdienst der Feuerwehr kümmerte sich um die Notversorgung des Patienten, während der Höhenrettungsdienst entsprechende Maßnahmen zur Rettung des Mannes vorbereitete.

Mithilfe einer Schleifkorbtrage wurde er dann über Steckleiterteile aus der Baugrube gehoben. 

In der Folge brachte man den Gestürzten umgehend in ein Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt noch

Zur genauen Unfallursache und dem Unglückshergang ermittelt derzeit noch die Polizei.

Insgesamt waren 28 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Striesen, Altstadt und Löbtau sowie der B-Dienst im Einsatz.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0