Trödelei in Sachsen: Termine für Impfzentren können noch nicht gebucht werden

Dresden - Sachsen festigt seinen neuen Ruf als Impftrödler!

Noch können in Sachsen keine Termine für die Impfzentren gebucht werden.
Noch können in Sachsen keine Termine für die Impfzentren gebucht werden.  © DPA/Robert Michael

Anders als in den benachbarten Bundesländern hat der Freistaat noch immer keine Telefonnummer oder Kontaktadresse freigeschaltet, über die sich Bürger Termine für das örtliche Impfzentrum holen können!

So wurden in Thüringen bereits 20.000 Erst- und Folgetermine vergeben, teilte das Land mit.

Zwar ist die Anmeldung aktuell blockiert, doch sobald am Freitag (wie auch in Sachsen) eine weitere Lieferung Impfstoff eintrifft, wird die Möglichkeit zum Anmelden noch am Tag fortgesetzt.

In Brandenburg können sich Berechtigte seit dem 4. Januar telefonisch Impftermine holen.

In Sachsen-Anhalt ist das per Telefon und per Online-Formular möglich.

In Sachsen wie auch in den anderen Ländern nehmen die Impfzentren am kommenden Montag ihre tägliche Arbeit auf.

Zunächst sollen dort Mitarbeiter geimpft werden, die in der Tagespflege arbeiten.

Titelfoto: DPA/Robert Michael

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0