Bei Rot gefahren? VW kollidiert mit Motorradfahrer in Dresden

Dresden - An der Kreuzung Maxim-Gorki-Straße/Hansastraße kollidierte am Donnerstagmorgen ein VW mit einem Motorrad. Beide Fahrer wurden verletzt.

Der Volkswagen wurde durch den Crash stark beschädigt.
Der Volkswagen wurde durch den Crash stark beschädigt.  © xcitepress

Der Verkehrsunfall ereignete sich laut Angaben der Dresdner Polizei etwa gegen 5.55 Uhr in Pieschen-Nord.

Der Fahrer des Volkswagen fuhr auf der Hansastraße stadtauswärts anscheinend bei Rot über die Ampel.

Dadurch kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer, der die Vorfahrt auf der Maxim-Gorki-Straße gehabt hätte.

Beide Fahrer wurden durch die Kollision verletzt und mussten ärztlich versorgt werden.

Währenddessen wurde die Straße von Kameraden der Feuerwehr gesichert und gereinigt.

Der Kreuzungsbereich ist zum jetzigen Zeitpunkt noch gesperrt.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens gibt es noch keine Angaben. Auch konnte die endgültige Unfallursache noch nicht geklärt werden.

Auch das Motorrad wurde durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen.
Auch das Motorrad wurde durch den Unfall in Mitleidenschaft gezogen.  © Tino Plunert

Die Beamten der Polizeidirektion Dresden haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Tino Plunert

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0